Streamingserie "Beat" :
Amazon packt nächstes Deutschland-Original an

Nach "You Are Wanted" und "Pastewka" arbeitet Amazon an der nächsten deutschen Eigenproduktion: Die Krimiserie "Beat" spielt in der Clubszene Berlins.

Text: Susanne Herrmann

Das Team hinetr der Amazon-Produktion Beat (v.l.): Anne Solá Ferrer (Warner Bros. Entertainment), Christian Berkel, Willi Geike (Warner), Jannis Niewöhner, Karoline Herfurth, Chris Doll und Lothar Hellinger (Hellinger/Doll), Marco Kreuzpaintner (Regisseur), Christoph Schneider (Prime Video), Norbert Eberling (Autor).
Das Team hinetr der Amazon-Produktion Beat (v.l.): Anne Solá Ferrer (Warner Bros. Entertainment), Christian Berkel, Willi Geike (Warner), Jannis Niewöhner, Karoline Herfurth, Chris Doll und Lothar Hellinger (Hellinger/Doll), Marco Kreuzpaintner (Regisseur), Christoph Schneider (Prime Video), Norbert Eberling (Autor).

Amazon Prime Video investiert weiter in deutsche Serien. Beat heißt das aktuelle Projekt (Arbeitstitel), das von Hellinger/Doll Filmproduktion und Warner Bros. Film Productions Germany in Koproduktion mit Pantaleon Films produziert wird.

Zum Jahresende sollen die sieben Folgen der die Serie weltweit zum Abruf zur Verfügung stehen. Es geht um bizarre Mordfälle, Organhandel und organisierte Kriminalität, kündigte der Streamingdienst an - all das konzentriert in der Berliner Clubszene. Regie führt Marco Kreuzpaintner (Krabat), der auch die Idee zur Serie lieferte, die Drehbücher schrieb Norbert Eberlein. Produzenten der Serie sind Chris Doll, Lothar Hellinger und Willi Geike. Vor der Kamera stehen unter anderem Jannis Niewöhner (Jugend ohne Gott) in der Titelrolle des Robert Schlag alias Beat, Karoline Herfurth (You Are Wanted), Christian Berkel (Inglorious Basterds), Claudia Michelsen (Ku'damm 56) und Karl Markovics (Grand Budapest Hotel).

Sowohl You Are Wanted (zweite Staffel wird produziert) als auch Pastewka (Staffel acht) bescherten Amazon Video schöne Abrufzahlen. Die gelobte Webserie Der Lack ist ab (mit Kai Wiesinger und Bettina Zimmermann) läuft seit Dezember/Staffel vier bei Amazon (zuvor bei My Video fand die erste Staffel rund 3 Millionen Zuseher); Deutschland 86, die Fortsetzung der RTL-Serie Deutschland 83, soll 2018 bei Amazon starten.

Der größte Streamingkonkurrent Netflix produziert ebenfalls für den deutschen Markt: Die Mysteryserie Dark lief recht gut, die zweite Produktion Dogs of Berlin soll in diesem Jahr auf die Plattform kommen. Da ermitteln zwei Polizisten in der deutschen Hauptstadt. Es geht laut Netflix um Rap, Fußball, Drogen, Neonazis, Ost- und West, Wettmafia und Politik - klingt ähnlich wie bei Amazon nach Fernseh-Berlin.

Wie sonst gilt natürlich auch für die genannten Produktionen und Beat: Schön wäre, wenn zum Erfolg daheim auch internationale Beliebtheit kommt. Wir berichten Ihnen, wenn es soweit ist, wie der Spagat gelingt.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.