Als Konsequenz werden die Rundfunkgebühren ab April um umgerechnet knapp 3,60 Euro erhöht. 2022 steht wieder eine reguläre Prüfung des Geschäftsmodells an. 2027 folgen die Verhandlungen mit der Regierung. 



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.