Vermarkter :
Carsten Dorn steht allein an der Spitze von Score Media

Der bisherige Geschäftsführer Heiko Genzlinger hat den Vermarkter Score Media Group im Oktober verlassen.

Text: Manuela Pauker

Carsten Dorn stieg im August bei dem Vermarkter ein.
Carsten Dorn stieg im August bei dem Vermarkter ein.

Heiko Genzlinger, Geschäftsführer der Score Media Group, hat den Vermarkter im Oktober verlassen. Der ehemalige Yahoo-Manager, der die nationale Vermarkter-Allianz der Regionalzeitungen seit Mitte März 2016 geleitet hatte, verlässt Score Media aus "persönlichen Gründen", so das Haus. Seine bisherigen Aufgaben übernimmt Carsten Dorn, der bereits im August diesen Jahres in die Geschäftsführung einstieg.

Vor seinem Wechsel zu Score Media war der Betriebswirt Dorn bei Media Impact, dem gemeinsamen Vermarkter von Axel Springer und der Funke Medien Gruppe. Er war dort zuletzt als CFO und COO tätig und kümmerte sich in dieser Funktion unter anderem um das strategische Management, Controlling und IT.

Viele Wechsel

Dorn übernimmt Genzlingers Aufgaben vorerst interimistisch – ob ein Nachfolger gesucht wird, ist noch offen. Genzlinger ist nicht der einzige Abgang, den Score in den letzten Monaten zu verkraften hatte: Im April wechselte Chief Revenue Officer Christian Zimmer zum Marktforscher Ebiquity, zum 1. September ging COO Judith Sterl, um eine Auszeit für die Familie zu nehmen.

Die Score Media Group wurde 2016 von damals 23 Medienhäusern gegründet. Mittlerweile vertritt der Vermarkter 30 Verlage mit insgesamt 270 Medienmarken.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde