Frauenpower in "Das Damengambit"

"Das Damengambit" ist eine Adaption des Romans "The Queen's Gambit" von Walter Tevis, welcher 1983 veröffentlicht wurde. Bei der Serie geht es um Elizabeth "Beth" Harmon, die in den 1950er Jahren in einem Waisenhaus in Kentucky aufwächst. Dort entdeckt sie ihr Talent zum Schachspiel und will in diesem stark männerdominierten Sport Weltmeisterin werden. Je besser sie aber wird, desto mehr hat sie mit Suchtproblemen zu kämpfen.

Die Serie bekam in Deutschland sehr gute Bewertungen. "Moviepilot" vergab 8,3/10 Sterne, "Moviejones" 9/10 und von "Kinozeit" bekommt das Damengambit sogar volle fünf Sterne.



Autor: Nadia Riaz

volontierte bei W&V und Kontakter, war anschließend Redakteurin bei LEAD, wo sie ihre Begeisterung für Digital- und Tech-Themen entdeckte. Nadia hat München für Hamburg ausgetauscht und schreibt jetzt als freie Autorin für W&V am liebsten über Blockchain und KI.