Ein Riese im Non-fiction-Bereich

Im Non-fiction-Bereich "könnten wir gar nicht größer sein", betonte Zaslav während der Telefonkonferenz. Keiner der großen Player auf dem Streaming-Markt verfüge über genügend Content. "Alle sind sie zu uns gekommen und haben gesagt: 'Ihr habt eine riesige Bibliothek für Frauen, für Familien, Eure gesamte Content-Bibliothek ist sogar größer als die von Netflix.'"

Entsprechend habe es auch Gespräche mit einigen großen Streaming-Anbietern gegeben. "Aber letzten Endes sind wir zu dem Schluss gekommen", so Zaslav, "dass wir es alleine machen können."


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.