"Die Kolumne von Correctiv ist für uns ein wichtiger Baustein, um der zunehmenden Verbreitung von Falschmeldungen entgegenzutreten", sagt Jan Oetjen, Geschäftsführer von Web.de und GMX. Deshalb, betont das Unternehmen, habe sich die Redaktion dem Pressekodex des Deutschen Presserats selbstverpflichtet, die Quellen der Berichterstattung würden offengelegt, und es gebe einen Redaktionsleitfaden mit klaren Regeln für den transparenten Umgang mit Fehlern.



Autor: Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Chefredakteurin. Sie lässt sich von spannenden Marken- und Transformationsgeschichten begeistern und hat ein Faible für Digitalmarketing und Social Media. Neben der Contentstrategie treibt sie das Eventbusiness von W&V voran und steht selbst gern auf der Bühne. Sie liebt Reisen, Food und Fitness – und seit Corona auch wieder ihre alte Honda 500.