"Die Kolumne von Correctiv ist für uns ein wichtiger Baustein, um der zunehmenden Verbreitung von Falschmeldungen entgegenzutreten", sagt Jan Oetjen, Geschäftsführer von Web.de und GMX. Deshalb, betont das Unternehmen, habe sich die Redaktion dem Pressekodex des Deutschen Presserats selbstverpflichtet, die Quellen der Berichterstattung würden offengelegt, und es gebe einen Redaktionsleitfaden mit klaren Regeln für den transparenten Umgang mit Fehlern.



Autor: Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie schreibt am liebsten über Food-, Fitness-, Kosmetik- und Digitalthemen - und über spannende Marken- und Transformationsgeschichten. Wenn daneben noch Zeit bleibt, kocht und textet sie für ihren Foodblog und treibt viel Sport. Wenn sie länger frei hat, reist sie mit dem Auto durch die Welt, am liebsten durch Lateinamerika.