Digitales Marketing :
Georg Kofler macht jetzt Social Media

Der Unternehmer und TV-Manager hat nach eigemer Aussage "sein neues ProSieben" gefunden: Er ist ab sofort Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzender der Social Chain Group.

Text: Manuela Pauker

Georg Kofler mischt jetzt im Social Media-Business mit.
Georg Kofler mischt jetzt im Social Media-Business mit.

Ganz ohne Medienbusiness hält er es einfach nicht aus: Georg Kofler, langjähriger Vorstandschef der ProSieben Media AG und der Premiere AG, startet noch mal richtig durch – und zwar als Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzender der in Berlin ansässigen Social Chain Group.

Das Unternehmen, das in den Geschäftsfeldern Social Media und E-Commerce aktiv ist, ist Koflers "neues ProSieben im Zeitalter von Social Media", wie er selbst verkündet. Er hält an der frisch gegründeten AG 77 Prozent, sein Vorstandskollege Holger Hansen 19 Prozent, die restlichen vier Prozent sind auf andere Führungskräfte aufgeteilt.

Die Ziele, die Kofler  mit Unternehmen verbindet, sind ambitioniert: "Wir wollen aus Media Chain eine der großen Medienmarken der Generation Social Media machen. Daher investieren wir weiter in exklusiven Content und kreative Mitarbeiter." Für das laufende Geschäftsjahr erwartet er einen konsolidierten Umsatz in der Höhe von 200 Millionen Euro, für 2020 ist der Börsengang geplant.

Der Plan: "Solide und kreativ wachsen"

Derzeit arbeiten rund 700 Mitarbeiter für die Social Chain Group; sie sind auf die Standorte Berlin, Manchester, München, London und New York verteilt. Kofler: "In unserem Team sind alle Positionen für erfolgreiches Unternehmertum in der E-Commerce- und Social-Media-Branche hervorragend besetzt. Mit dieser Mannschaft können wir solide und kreativ wachsen. Wir verstehen uns als Haus der Unternehmer und sind stolz darauf, in unseren Reihen über 20 Gründer zu haben."

An Ehrgeiz mangelte hat es dem 61-Jährigen ohnehin nie: Der Südtiroler, Sohn eines Holzfällers, hielt sich in seiner Jugend während seines Studiums der Publizistik und Kommunikationswissenschaft in Wien mit zahlreichen Jobs über Wasser – Skilehrer war nur einer davon.

Ins deutsche TV-Business stieg er 1988 ein: Er war bis zum Jahr 2000 war Geschäftsführer und später Vorstandsvorsitzender von ProSieben, wechselte dann zum Shopping-Kanal H.O.T. Networks AG, der seit 2001 unter HSE24 firmiert.

Zurück ins Medien-Business

Ab 2002 war er Vorstandsvorsitzender des Pay-TV-Anbieters Premiere, der 2009 zu Sky Deutschland wurde. Zu diesem Zeitpunkt war Kofler aber schon wieder längst weg: 2007 verließ er den Konzern, um  seine eigene Beteiligungsgruppe für Industrieunternehmen zu gründen – mit dieser engagierte er sich unter anderem im Bereich Energie.

Aber so ganz ohne Medien kann Georg  Kofler eben nicht. 2014 gründetet er mit TV-Frau Judith Williams die Glow Media Group,die die Investments von Williams aus dem Vox-Format "Die Höhle der Löwen" betreut. Inzwischen teilt er sich den Job in der Sendung mit Williams auch vor der Kamera. Dazu bleibt auch neben dem Plänen mit der Social Chain Group Zeit.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde