Polit-Karriere des Focus-Gründers :
Helmut Markwort will mit FDP in den Landtag

Bei Burda erfand er in den 90ern den Focus als Konkurrenz zum Nachrichtenmagazin Spiegel. Im bayerischen Landtag will Helmut Markwort nun der CSU Konkurrenz machen.

Text: W&V Redaktion

Der frühere Focus-Chefredakteur Helmut Markwort.
Der frühere Focus-Chefredakteur Helmut Markwort.

Der frühere Chefredakteur und Mitherausgeber des Nachrichtenmagazins Focus, Helmut Markwort, 81, will für die FDP in den bayerischen Landtag einziehen. Als Chefredakteur habe er nicht parteipolitisch aktiv sein können, sagte er dem Sender Antenne Bayern nach der Aufstellung der Kandidatenliste der oberbayerischen FDP am Samstag in München. "Aber jetzt bin ich frei und unabhängig, und da habe ich mir gedacht, ich versuche noch mal der FDP zu helfen, dass sie wieder in den bayerischen Landtag kommt - das ist dringend notwendig."

Markwort wurde dem Bericht nach auf Platz 32 gewählt und sagte dazu: "Im Bundestag wäre der Platz 32 eine hoffnungslose Angelegenheit. Da hätte ich keine Chance." Aber in Bayern hätten die Wähler die "großartige Möglichkeit, die Liste zu verändern".

Er habe bereits zahlreiche Anfragen von FDP-Direktkandidaten für Wahlkampfauftritte erhalten, sagte Markwort. "Ich höre mit gewissem Ärger mit welcher unverschämten Arroganz CSU-Leute sagen, wir haben den Alleinvertretungsanspruch für das bürgerliche Lager." Es gebe aber sehr viele bürgerliche Leute, die Freiheit als Motiv haben, und die sich "nicht von diesem Bürokratenstaat gängeln lassen wollen". Das seien auch bürgerliche Wähler und die gelte es zu mobilisieren. dpa


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.