Was sich ändern wird

Screenforce-Geschäftsführer Martin Krapf spricht nun von einem "gelungenen Start" und einer "hervorragenden Resonanz" . Bei der Wiederauflage der Screenforce Days im kommenden Juni solle grundsätzlich am Konzept festgehalten werden.

Kleine Änderungen schweben dem ehemaligen IP-Deutschland-Chef Krapf aber doch vor: "Beim Kongress wollen wir das Thema Werbewirkung noch intensiver behandeln und Innovationsthemen wie Addressable TV oder Data-driven Advertising stärker betonen."

Übrigens: Wie bereits in diesem Jahr findet der Screenforce Day auch 2018 als jeweils eintägige Veranstaltung in Zürich (5. Juni) und Wien (19. Juni) statt.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.