Wie im Netz geworben wird

Im Fokus der Online- und Mobile-Kampagne für "Curvy Supermodel" stehen reichweitenstarke Sites wie T-Online, Bild.de, GMX, Web.de, Promipool und viele weitere weibliche Community-Portale und Entertainment-Umfelder. Zu den Werbemitteln zählen neben Mobile Interstitials auch Sponsored Videos und Audio Spots auf Spotify, Video Ads auf YouTube, eine Sponsored Snap Lense auf Snapchat, sowie eine Kooperation mit Visual Statements auf Facebook und Instagram.

Hier der Awareness-Teaser für Staffel 3:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Darüber hinaus präsentiert RTL II ein breit aufgestelltes Onlineangebot. Hier finden die User Steckbriefe der Kandidatinnen und der Jury, exklusive Highlight- und Backstage-Videos oder allgemeine Informationen zum Trend-Thema "Curvy". Bei Facebook liegt der Fokus auf authentischen Eindrücken der Kandidatinnen und der Jury vor und hinter der Kamera, sowie Tutorials und Styling-Videos. Auf Instagram gibt es weitere exklusive Inhalte: Fotos von Stylings, Outfits, Shootings und Behind-the-Scenes-Stories.

Print, Out of Home und Ambient Spots in rund 150 Friseurgeschäften und Edgar-Cards in knapp 2000 Szene-Gastronomie-Locations runden das Paket ab. Die Frauenumkleiden von 29 Fitness First-Studios sind mit Spind-Postern ausgestattet. Printanzeigen erscheinen in zahlreichen auflagenstarken frauenaffinen Titeln.

Im Gräfe und Unzer Verlag ist Anfang Juli das Buch "Rock your curves" von Jurorin Angelina Kirsch erschienen. Im Rahmen einer Kooperation integriert GU das TV-Format in seine Werbemaßnahmen; RTL II bewirbt im Gegenzug das Buch auf seinen Anzeigen und online.

Die Digital-Out-of-Home-Kampagne beinhaltet Infoscreens in zehn Städten und rund 500 Mallscreens in Einkaufscentern. Auch On-Air, im Kino und im Radio wird getrommelt.

Und wieder laden Kurven zu "Curvy Supermodel" ein.

Und wieder laden Kurven zu "Curvy Supermodel" ein.

Es darf geshoppt werden

Neu: Mitte Juli geht der RTL-II-Shop online. Er bietet zahlreiche exklusive Produkte aus den Bereichen Fashion, Beauty und Lifestyle und lehnt sich auch optisch an "Curvy Supermodel" an. So können die Fans beispielsweise eine personalisierbare Infused-Water-Trinkflasche bestellen oder die Schmuckkollektion zum Format.

Beteiligte Agenturen und Dienstleister sind Mehappy (Dreh, Digital Out-of-Home, Design und On-Air-Promotion, Werbetrenner), Büro Alba (Print), Pez on Fire (Online), und Mediacom München (Mediaplanung).

Zur Info: Vor zwei Jahren erreichte "Curvy Supermodel" zum Auftakt im Schnitt 6,3 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten – die fünf Ausgaben lagen damit klar über Senderschnitt bei der Zielgruppe 14 bis 49. Die sieben frischen Folgen aus dem vergangenen Jahr konnten an den Erfolg nicht ganz anknüpfen, toppten mit 5,8 Prozent aber immer noch den RTL-II-Schnitt.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.