Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Besonders bitter dürfte der Fehler für den schwer erkrankten Manager und Ex-Minister Tapie sein. Der 77-Jährige wurde nun schon mehrfach für tot erklärt. Die französische Zeitung "Le Monde" veröffentlichte im vergangenen Jahr ebenfalls bereits einen vorbereiteten Nachruf auf Tapie. "Wir entschuldigen uns bei Herrn Tapie und unseren Lesern für diesen bedauerlichen Vorfall", schrieb die Zeitung damals. Ein französischer Sportsender hatte Tapie schließlich im August erneut für tot erklärt.

RFI erklärte nun, der Fehler sei auf einen technischen Zwischenfall zurückzuführen, der mit der Umstellung der RFI-Webseite zu einem neuen Tool zur Veröffentlichung von Inhalten zusammenhänge. "Wir schulden Ihnen natürlich eine Erklärung. Wie in allen Medien bereiten unsere Journalisten die Porträts von Persönlichkeiten im voraus vor, damit sie im Falle ihres Todes den Lesern schnell alle Informationen über ihren Werdegang liefern können", schrieb RFI.