Kompensation über Umweltprojekte

Gleichzeitig soll der nicht reduzierbare CO2-Abdruck durch Investition in Umweltprojekte kompensiert werden. „Mit Weischer.Green zeigen wir, dass OOH-Kampagnen und Umweltschutz ineinandergreifen und Werbungtreibende den Purpose-Gedanken in der Außenwerbung umsetzen können“, sagt Udo Schendel. Das sei nicht nur umweltfreundlich, sondern auch ökonomisch sinnvoll. Denn nachhaltige Konzepte begeisterten die Konsumenten.

Weischer ist UN-Supporting-Partner und hat die globale Kampagne kreiert, mit der die Vereinten Nationen zur Erreichung ihrer 17 Nachhaltigkeitsziele aufrufen.



Katrin Otto
Autor: Katrin Otto

ist Expertin für Medien. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino, Film und und natürlich Podcast und Streaming. Privat ist sie gern auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.