Eine konkrete Zielgruppe habe das Blatt nicht. Vielmehr sollen Menschen als Leser damit erreicht werden, die "frustriert sind von der Informationsflut und die das Gefühl haben, Politik nicht mehr zu verstehen", erklärte Stern. Über die Dauer der Testphase gab es keine Angaben. Erst danach soll entschieden werden, ob das Magazin auch bundesweit erscheint. (dpa)


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.