Sky. Verbreitet ab Juli zusätzlich zu Spiegel Geschichte auch den Abosender Spiegel TV Wissen und weitet damit die seit 2009 bestehende exklusive Partnerschaft mit den Hamburgern. Der Neuzugang versteht sich als "journalistischer Beobachter mit Blick für Details sowie die großen Zusammenhänge und begleitet den Alltag der Menschen in Deutschland und der Welt".
Der Wissenskanal erweitert das Sky-Programmangebot sowohl linear im Sky Entertainment Paket (via Satellit) als auch auf Abruf. Unternehmensangaben.

Sport1. Zieht es in die Höhe: Vom Start der Fifa Fußball-Weltmeisterschaft Russland bis zum Finale am 15. Juli sendet der Münchner Sportkanal sein News-Format "WM Aktuell" täglich live aus dem 35. Stockwerk des Münchner O2 Towers – "zur WM das höchste TV-Studio Deutschlands", wie es heißt.
Für die Umsetzung des crossmedialen Markenauftritts haben Vermarkter Sport1 Media und Telefónica Deutschland eine umfangreiche Kooperation geschlossen – für die Location-Marketing-Maßnahmen ebenso wie für eine "außergewöhnliche Inszenierung der Marke O2 über alle Plattformen". Unternehmensangaben.

Bauer. Muss an die australische Hollywood-Schauspielerin Rebel Wilson wegen falscher Behauptungen etwa 385.000 Euro Entschädigung zahlen. Ein Berufungsgericht in Melbourne blieb am Donnerstag im Wesentlichen bei einem Urteil aus erster Instanz. Das Gericht reduzierte allerdings die zunächst verhängte Entschädigungssumme von etwa drei Millionen Euro erheblich.
Wilson war wegen Berichten in australischen Bauer-Zeitschriften wie OK und Women's Weekly vor Gericht gezogen, wonach sie angeblich bei ihrem Alter und ihrer Herkunft geschummelt habe. Die 38-Jährige ist durch Filme wie "Pitch Perfect" bekannt. Sie behauptet, dass ihr deshalb Rollen in anderen großen Filmprojekten entgingen. Via dpa.

ZDF. Erweitert seine alpine TV-Familie. Nach den Reihen "Der Bergdoktor" und "Die Bergretter" schiebt der Sender die neue Produktion "Berggefährten" an.Die Drehorte sind das Alpbachtal und das Zillertal in Tirol. Zunächst sind zwei Filme geplant, der Ausstrahlungszeitpunkt ist noch offen.
Johanna von Gutzeit, Daniel Fritz und Daniel Gawlowski spielen drei Freunde, die gemeinsam eine Alpinschule gründen. In weiteren durchgehenden Rollen stehen Olivia Pascal, Johann Schuler und Patricia Meeden vor der Kamera. 
Die Berg-Produktionen gehören zu den publikumsstärksten seriellen Produktionen im deutschen TV- bis zu sechs Millionen Zuschauer sind meist dabei. Via dpa.

Dmax. Gibt den Sendeplatz für die neue Eigenproduktion "Männer(t)räume" preis. "Wohnideen für echte Kerle" werden ab dem 18. Juli vom Münchner Discovery-Männersender realisiert – und damit nach der WM. Die von KG Media produzierte Reihe ist immer mittwochs um 20.15 Uhr bei Dmax zu sehen. Unternehmensangaben.

Madsack. Sieht sich mit den Journalistenverbänden DJV und DJU sowie den hauseigenen Betriebsräten konfrontiert: Sie beantragen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen das Medienhaus. Anlass ist die Bündelung der Online-Aktivitäten im neuen Newsportal RND.de. Dabei seien die Interessenvertretungen verspätet und unzureichend informiert worden, lautet der Vorwurf. Dadurch hätte der Betriebsrat keine ausreichende Chance gehabt, Vorschläge zur Sicherung von Arbeitsplätzen zu machen.
Geplant ist, dass pro Madsack-Zeitung nur noch ein Online-Mitarbeiter vor Ort wirken soll. Alle anderen Stellen werden in der Zentral-Redaktion angesiedelt. Unternehmensangaben.

Telekom Entertain TV. Hat ihre erste eigenproduzierte Serie unter Dach und Fach: Am Ende dieser Woche soll in Frankreich die letzte Klappe für den Culture-Clash-Zehnteiler "Germanized" fallen. Ab 1. November soll die Reihe zu sehen sein.
Die Hauptrolle in "Germanized" spielt Christoph Maria Herbst. Er stellt den Eigentümer eines bayerischen Automobilzulieferers dar, der Teile des vor der Pleite stehenden südwestfranzösischen Örtchens Jiscalosse kauft, um dort seine Designerabteilung neu aufzubauen.
Die Serie ist nur für Kunden von Telekom Entertain TV zu beziehen. In Frankreich und Belgien übernimmt Amazon Prime Video die Verbreitung.

Springer. Vertraut Moritz Holzgraefe die Regierungsbeziehungen an. Der 37-Jährige war zuvor COO Corporate Digital Platforms. Als neuer Leiter des Bereichs übernimmt er die Kontaktpflege zu Parlamenten, Verbänden und Institutionen von Bund und Ländern von Malte Wienker, 37. Dieser hat die politische Lobbyarbeit Anfang April abgegeben und ist jetzt als Referent des Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner tätig. Unternehmensangaben.

Greenpeace Magazin. Hat eine neue Leitung. Michael Pauli hat mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der Hamburger Greenpeace Media GmbH übernommen. Das Tochterunternehmen gibt das Magazin heraus und betreibt das Greenpeace Warenhaus.
Kerstin Leesch, die bisherige Geschäftsführerin der Media GmbH und Co-Chefredakteurin, hat nach drei Jahren ihren Posten verlassen. Grund für die "einvernehmliche Trennung" seien "unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung von Greenpeace Media". Pauli war seit 2009 Bereichsleiter Kommunikation bei Greenpeace Deutschland. Via dpa.

Bastei Lübbe. Rutscht noch tiefer in die roten Zahlen. Schuld sind hohe Wertberichtigungen auf die Manuskriptbestände, Millionenabschreibungen bei Tochterfirmen und ein wenig erfolgreiches Computerspielprojekt im Geschäftsjahr 2017/18.
Mit einem Verlust vor Zinsen und Steuern von rund 18 Millionen Euro fiel das Ergebnis beim Kölner Verlagshaus sogar noch um sieben Millionen Euro schlechter aus, als noch im Februar erwartet. dpa/Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!