Grenzüberschreitendes Abo-Fernsehen :
Sky nutzt das Ende des Geoblockings

Ab 1. April können die Kunden des Pay-TV-Anbieters Sky ihr abonniertes Paket in der gesamten EU schauen. Möglich macht das die Portabilitätsverordnung.

Text: Susanne Herrmann

Sky Deutschland überarbeitet seine Apps und unterhält seine Kunden künftig auch im Urlaub EU-weit.
Sky Deutschland überarbeitet seine Apps und unterhält seine Kunden künftig auch im Urlaub EU-weit.

Im Mai 2017 hat das Europaparlament das Geoblocking gekippt: Portabilitätsverordnung heißt das Verwaltungsschlagwort dazu. Konkret bedeutet das, dass Verbraucher sich Filme, Serien und Sportübertragungen überall in Europa ansehen können - über ihren abonnierten Dienst. Was aber auch bedeutet: Wo keine Zahlungsdaten vorliegen, die den Nutzer als in Deutschland lebend identifizieren, wird das nicht klappen. Beispielsweise in kostenlosen Mediatheken von öffentlich-rechtlichen oder werbefinanzierten Sendern.

Für den Pay-TV-Anbieter Sky ist das kein Thema: Dank seines Abo-Fernsehprogramms liegen Sky die Nutzerdaten vor, der Wohnsitz ist verifiziert. Und so können nun ab 1. April Sky-Kunden ihre Inhalte via Sky Go EU-weit schauen. Sky Go ist das Mobilangebot für Computer, Smartphones und Tablets, das die Abonnenten mit dem klassischen Sky-Abo nutzern können, und wurde komplett überarbeitet. Zugang haben sie damit zu allen Film-, Serien- oder Sport-Programmen, die in ihrem Abo-Paket enthalten sind, live und on Demand. Die neue Version der App biete schnellere Navigation und verbesserte Suchfunktionen.

Als weitere Neuheit kündigte der Medienkonzern aus Unterföhring die App Sky Kids an. Die Benutzeroberfläche soll vor allem via Tablets den jüngsten Zuschauern mithilfe einer "maßgeschneiderten Benutzeroberfläche" im neuen Look die Auswahl an Kinderprogrammen zugänglich machen. Sky verspricht, die Sicherheit und die Kontrolle durch die Eltern werde in der neuen Version noch einfacher. Sky Kids ist kostenlos für alle Sky-Kunden, die das Entertainment-Paket gebucht haben. Die neuen Versionen der Apps ersetzen innerhalb der nächsten Wochen schrittweise die bisherigen Versionen automatisch.

Alice Mascia, Executive Vice President Products & Marketing bei Sky Deutschland: "2018 investieren wir in die Verbesserung aller unserer Produkte, um sie für unsere Kunden noch besser und einfacher bedienbar zu machen."

Sky meldet mittlerweile rund 5,2 Millionen Kunden und einen Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro in Deutschland und Österreich. Europaweit hat Sky plc. rund 23 Millionen Kunden in sieben Ländern.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.