Planungssicherheit/Ausgleich von Leistungsdefiziten im Kampagnenzeitraum:

"Das ist weniger ein Gattungsthema, sondern betrifft eher das bilaterale Verhältnis von Kunde, Agentur und Vermarkter. Aber meinem Eindruck nach sind wir im Sinne aller drei Partner – Kunde, Agentur, vermarkter – auf einem guten Weg."

Netto-Reichweite

"Die Reichweiten bei jüngeren Zuschauern sind rückläufig – das bestreitet kein Mensch. Aber: Im Vergleich zu allen anderen Medien und Plattformen erreicht TV, selbst auf rein linearer Basis, immer noch mit Abstand die höchsten Netto-Reichweiten. Mit keinem anderen Medien erzielen Kunden so schnell eine so hohe Zahl an Menschen – ein Umstand, der in einer immer stärker fragmentierenden Medienlandschaft immer wichtiger wird.

Die Netto-Reichweiten von TV (linear) auf Basis 2018:

· Zuschauer gesamt: TV erreicht immer noch knapp 70 Prozent pro Tag, knapp 90 Prozent in der Woche und annähernd 100 Prozent im Monat

· 14 – 49 Jahre: knapp 60 Prozent pro Tag / 84 Prozent in der Woche / 94 Prozent im Monat

· 14 -29 Jahre: 45 Prozent am Tag / knapp 75 Prozent pro Woche / gut 90 Prozent im Monat

Preisentwicklung

"Auf Brutto-Basis ist TV teuer geworden, das stimmt. Entscheidend aber ist die Netto-Inflation – und da sieht es wesentlich versöhnlicher aus, wenn man sich die Entwicklung der Netto-TKPs in den letzten Jahren anschaut. Für einen fairen Vergleich von Leistungs- und Preisentwicklung ist netto näher an der Realität. Die meisten Kunden dürften zu einem ähnlichen Ergebnis kommen. Nach meiner Überzeugung sind die Netto-Preise der TV-Vermarkter äußerst attraktiv – vor allem aufgrund der Kombination von zuverlässiger Werbewirkung und hohen wirksamen Reichweiten im Vergleich zu anderen Medien."

"Dabei ist die Effizienz nur eine Seite der Medaille, die Effektivität ist die andere. Dass TV im intermedialen Effektivitätsvergleich sowohl bei Branding als auch bei Sales sehr gut funktioniert und bei den allermeisten Kampagnen den höchsten Wirkungsbeitrag leistet, wissen unsere Kunden letztlich doch sehr genau."

Buchungsplattform Addressable TV

"Das waren wir schneller als die OWM – ein gemeinsamer Buchungsstandard für dieses auch für uns enorm wichtige Wachstumsthema wird umgesetzt."

Lesen Sie auch den Kommentar von W&V-Redakteur Thomas Nötting zur Kritik-Keule in Richtung Fernsehen.

Der Live-Blog zum Event:


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.