Kreative und Startups gesucht :
SZ fördert bessere Werbung

SWMH und SZ unterstützen erstmals das Fellowship des Media Labs Bayern, das kreativen Nachwuchs im Projekt "Werbung besser machen" fördert.

Text: W&V Redaktion

Wohin entwickelt sich Werbung im digitalen Wandel? Gemeinsam mit dem Media Lab der Münchner Medienanstalt BLM wollen die Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) und die Süddeutsche Zeitung herausfinden, wie man "Werbung besser machen" kann – so der Name eines Projekts, für das sich Medien-Startups noch bis 31. Oktober bewerben können. Sie sollen gezielt gefördert werden.

Geboten wird ein sechsmonatiges Coachingprogramm im Media Lab Bayern, dem Inkubator der BLM. Im Rahmen des Fellowships erhalten die Startups 15.000 Euro Budget, ein kostenloses Büro in München sowie Zugang zu den Kontakten und Ressourcen des Media Labs Bayern. Startups, die sich der Idee "Werbung besser machen" interessieren, erhalten zusätzlich eine enge Anbindung an die SWMH und die Süddeutsche Zeitung.

"Der digitale Wandel hat auch das Feld der Anzeigenvermarktung voll getroffen: Werbung verändert sich. Als Medienhaus, das auch von Anzeigenumsätzen lebt, wollen wir herausfinden: wohin?", sagt Dirk von Gehlen, Leiter Innovation/ Social Media bei der SZ. Neue Impulse und Ideen erhoffen sie sich aus der Startup-Szene. Deswegen beteiligen sich SWMH und SZ in diesem Jahr erstmals an dem Fellowship.

SZ ist offen für "gute Ideen, fertige Produkte, spannende Konzepte"

Doch nicht nur Startups in der Frühphase sind aufgerufen, sich an "Werbung besser machen" zu beteiligen. Auch Startups und Unternehmen, die bereits auf eigenen Beinen stehen oder schon zu groß für das Fellowship des Media Labs sind, können sich an dem Projekt beteiligen: "Gute Ideen, fertige Produkte oder spannende Konzepte für Werbeformen und Kampagnen, die zusammen mit der Süddeutschen Zeitung umgesetzt werden können, sind jederzeit im Rahmen des Projektes willkommen und können im offenen Austausch mit dem Innovations-Team evaluiert und —im besten Fall—umgesetzt werden", heißt es vom Verlag.

Weitere Information sowie eine Kontaktmöglichkeit zum Innovationsteam der Süddeutschen Zeitung finden sich außerdem auf der Webseite Werbungbessermachen.de.

Der Verlag Werben & Verkaufen als Teil des Süddeutschen Verlags gehört ebenso wie die Süddeutsche Zeitung zur Südwestdeutschen Medienholding mit Sitz in Stuttgart.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.