Es war der Anfang einer Sympathiewelle für die Augsburger Puppenkiste, die den Shitstorm in kürzester Zeit in einen ausgewachsenen Candystorm umkehrte. 

Ein Manko bleibt jedoch bestehen, denn der Augsburger Dialekt ist in vielen Teilen des Landes recht schwer verständlich. Um das Problem zu lösen, denkt das Theater laut Informationen des Bayerischen Rundfunks inzwischen über eine Untertitelung des Videos nach. In Hochdeutsch.