Top-Personalie:
P&G-Mediachefin Susanne Kunz geht

Nach 30 Jahren interner Karriere verlässt Mediachefin Susanne Kunz den Konzern Procter & Gamble. Ein großer Verlust für P&G: Die Managerin war 2019 W&V Media-Persönlichkeit des Jahres. 

Text: Ulrike App

Susanne Kunz verlässt Procter & Gamble.
Susanne Kunz verlässt Procter & Gamble.

Die Media-Persönlichkeit des Jahres 2019, Susanne Kunz, steigt bei Procter & Gamble aus. Sie verlasse den Konzern "auf eigenen Wunsch", so das Unternehmen. Sie ist aktuell als Director Media für die Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig. 

Ende September geht sie - nach 30 Jahren im Unternehmen und 20 Jahren in der Führungsfunktion der Mediaabteilung. "Wir respektieren diese Entscheidung und bedanken uns bei Frau Kunz für ihre herausragende Leistung", so Procter & Gamble.

Ab Herbst werden sich - unter der Gesamtleitung der DACH-Marketingchefin Kristina Bulle - Susanne Vogel und Tamer Batan um den Media-Bereich kümmern.

P&G spricht in Bezug auf die Zukunft der Managerin von "einer Phase der Neuorientierung" und "neuen Herausforderungen". 

Kunz ist unter anderem Schatzmeisterin der Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM). 2019 sagte OMG-Chef Paul Remitz über die W&V Media-Persönlichkeit: "Sie ist ein Fels in der Brandung der Mediaszene", so Remitz in seiner Laudatio auf Susanne Kunz. Sie habe die Medialandschaft geprägt wie kaum jemand sonst. "Ihre Meinung hat ein sehr, sehr großes Gewicht", lobte Remitz.

Die Mediapersönlichkeit des Jahres 2020 wird am 30. Juni bei einer virtuellen Verleihungsgala aus den Münchner Kammerspielen gekürt. In unserem Special zum Deutschen Mediapreis finden Sie nach und nach alle Shortlists sowie weitere Inhalte zur Verleihung.