Innovativ sein, Grenzen erweitern

Bei der Formula E ist freut man sich ebenfalls über die Zusammenarbeit. "Die Formula E will innovativ sein und Grenzen erweitern, um für kommende Generationen eine bessere Zukunft zu schaffen", sagt Jamie Reigle, Chief Executive Officer der Formula E. BBC Global News sei der perfekte Partner dafür: "Wir teilen die Überzeugung, engagierte und interessante Unterhaltung zu bieten und gleichzeitig die Auswirkungen auf unseren Planeten und die Weltbevölkerung zu bedenken."

Die ABB FIA Formula E-Weltmeisterschaft, so der offizielle Name,  startet im Januar in Santiago, Chile mit zwei Rennen in die siebte Saison Zuschauer können die Rennserie auf Facebook, Instagram, Twitter, Tiktok und Youtube verfolgen. Und auch Sat.1 überträgt erstmals live: Die Rennen werden am 16. Januar ab 18.30 Uhr und 17. Januar ab 16.00 Uhr von dem Sender ausgestrahlt.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde