Ein weiterer Grund für die App: In Nordamerika und Europa ist die Konversionsrate bei Shopping-Apps mehr als dreimal so hoch wie im Mobile Web. In der App liegt sie bei 17 Prozent, im mobilen Web nur bei 5 Prozent. Am Desktop beträgt sie 12 Prozent. 

3. Pure Player mobil erfolgreicher traditionelle Retailer

Apps lohnen sich für Online-Pureplayer noch mehr als für Crosschannel-Händler: Denn reine Online-Händler, die ihre App bewerben, verzeichnen den höchsten Anteil der App‑Transaktionen: Ganze 31 Prozent der Transaktionen stammen hier aus dem In-App-Kanal. Bei Händlern mit mehreren Verkaufskanälen sind es nur 21 Prozent.



Autor: Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie schreibt am liebsten über Food-, Fitness-, Kosmetik- und Digitalthemen - und über spannende Marken- und Transformationsgeschichten. Wenn daneben noch Zeit bleibt, kocht und textet sie für ihren Foodblog und treibt viel Sport. Wenn sie länger frei hat, reist sie mit dem Auto durch die Welt, am liebsten durch Lateinamerika.