W&V Podcast Newsletter:
Sie interessieren sich für das Trendthema Podcast oder spielen sogar mit dem Gedanken, für Ihr Unternehmen einen zu erstellen? Dann haben wir was für Sie: Ab sofort erscheint donnerstags unser wöchentlicher Podcast-Newsletter mit allem Wissenswerten und Unterhaltsamen rund um das Thema. Hier können Sie sich dazu anmelden.

"Soziale Medien haben uns im Stich gelassen"

In einer Stellenausschreibung von Fireside behauptet das Start-up, dass "soziale Medien uns im Stich gelassen haben", indem sie "antagonistische Echokammern mit Kommunikationsmedien geschaffen haben, die nur eine Empörungskultur und Geschäftsmodelle fördern, die Anreize für die Verbreitung von Desinformationen bieten." Fireside, so heißt es in dem Posting, möchte "zivilen, intelligenten Diskurs, gemeinsame, vernetzte Erfahrungen und den Aufbau echter Beziehungen auf virtuellem Wege" durch seine Broadcasting-Plattform fördern, die "den sozialen Einfluss durch bedeutungsvolle Gespräche in großem Umfang vorantreiben wird."

Als Teil dieses Ziels wendet sich Fatemi an etablierte Podcast-Schöpfer, um "Founding Firesider"-Plätze zu bekommen, scheinbar um eine erste Liste von Fireside-Nutzern aufzubauen. 

Die neue Fireside-App hat nichts mit der gleichnamigen und bereits etablierten Podcast-Hosting- und Analyseplattform Fireside zu tun, die es seit 2016 gibt. 



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.