Ich glaube dennoch, dass diese Maßnahme sowohl für Werbetreibende als auch für Verbraucher positiv sein kann. Sie minimiert die Chancen für weniger seriöse Werbetreibende, mit qualitativ schlechter Werbung Geld zu verdienen. Dadurch wird das Vertrauen der Nutzer in Online-Werbung gestärkt. Wenn wir verhindern, dass die Öffentlichkeit schlechte, irrelevante Anzeigen ertragen muss, wird das Vertrauen der Allgemeinheit in die Werbung als solche wachsen. Durch die Personalisierung von Anzeigen und ihre perfekt abgestimmte Auslieferung an den Kunden, wächst zum einen die Relevanz, damit das Vertrauen und letztlich der Return on Investment für das Unternehmen. Bei der ganzen Debatte sollte man aber bedenken, dass sich Internetnutzer an einem Tauschgeschäft beteiligen. Werbung sorgt dafür, dass das Internet weitestgehend kostenlos ist.Die Menschen bezahlen für die freie Nutzung, indem sie Werbung konsumieren. Werden Anzeigen durch Adblocker verhindert, gefährdet das dieses Geschäftsmodell.  

So erklärt Google seinen Service Ad Experience Report, über den Betreiber überprüfen lassen können, ob die Werbung auf ihrer Seite den Vorgaben entspricht.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.