"Damit Marketers ihre Daten erfolgreich in Insights und diese Insights wiederum in Maßnahmen übersetzen können, müssen Customer Intelligence, Machine Learning und Künstliche Intelligenz effektiv eingesetzt werden", erläutert Steve Warren, CEO von Mapp. Mit Webtrekk könne man die Vision einer ganzheitlichen Marketing-Plattform nun realisieren.

Für Kunden bedeutet das laut Mapp:

  • Mapps Kunden profitieren von auf Webtrekk basierenden, kanalübergreifenden Kampagnenreports sowie von KI-gestützter Marketing Intelligence und Scorings. Darüber hinaus erhalten Kunden Zugriff auf die gesamte Customer Analytics-Plattform von Webtrekk inkl. personalisierter Produkt-Recommendations, Customer Intelligence Dashboards sowie verhaltensbasierte Retargeting-Möglichkeiten.
  • Webtrekks Kunden können die Vorteile von Marketing Automation durch die Cross- Channel-Marketing-Lösung Mapp Cloud nutzen. So lassen sich E-Mail- und SMS-Kampagnen anstoßen. Zudem können Echtzeit-Verhaltensdaten zum Versand personalisierter Push- und In-App Nachrichten genutzt werden.

Der Abschluss der Transaktion,wird nach Unternehmensangaben für das zweite Quartal 2019 erwartet.


Autor:

Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.