• Beim Innenleben der Apple Watch sind die Fortschritte überschaubar. Der S8-Chip der Watch Series 8 in diesem Herbst soll die gleichen Leistungsdaten wie der aktuelle S7 aufweisen – der schon mit dem S6 von 2020 weitgehend identisch war. Gurman erwartet die Watch Series 8 im normalen und in einem neuen Robust-Outdoor-Design sowie die zweite Generation der günstigeren Watch SE. Die erste SE bleibt als Einsteiger-Uhr im Angebot, aus dem die Series 3 nach fünf Dienstjahren verschwindet. Ein neuer Watch-Prozessor kommt erst 2023.
  • Ein neues Apple TV mit dem A14-Chip von 2020 und einem zusätzlichen GB RAM ist laut Gurman für Herbst 2022 in Arbeit. Das könnte die Leistung vor allem bei Spiele-Apps steigern.
  • Der große HomePod kehrt zurück – aber erst 2023. Mark Gurman rechnet mit einem neuen Smart-Lautsprecher, dessen Größe näher beim nicht allzu erfolgreichen Vorgänger als beim aktuellen HomePod mini liegt. Auf der Feature-Liste stehen der S8-Chip aus der Watch und ein neues Display an der Oberseite, das sogar Multi-Touch-Funktionen bieten könnte.
  • Noch in diesem Jahr sollen die AirPods Pro 2 erscheinen, die drei Jahre nach dem Start überfällig sind. Sie sollen erstmals hochauflösendes Lossless-Audio in CD-Qualität unterstützen. Wenn sich die dafür notwendige Datenmenge nicht per Bluetooth allein übertragen lässt, könnte WiFi mit einspringen. Auch eine in den Ohrstöpseln integrierte Pulsmessung ist im Gespräch.

Das sind die Themen von TechTäglich am 27. Juni 2022:


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.