Jung von Matt Impact verstärkt sich mit Stephan Schöneberg

Zum 1. Dezember fängt Stephan Schöneberg als Client Service Director bei Jung von Matt Impact an. Er wechselt von Masterplan. Schöneberg hat dort in den vergangenen Jahren Kunden aus den Bereichen Glücksspiel, digitale Plattformen, Medien und FMCG sowie Food & Beverages betreut. Zuvor hat er auch auf Kundenseite gearbeitet, etwa beim Hamburger Spirituosenimporteur Borco Marken-Import, wo er die “Life is bitter”-Kampagne für Fernet-Branca gesteuert und die Brandmanagements von Sierra Tequila, Russian Standard Vodka, Yeni Rakı verantwortet hat.

Jung von Matt Impact hat Kunden wie Deutsche Fernsehlotterie, Compo, Strabag, Jura und Ekornesim Portfolio. Und sie verantworten die erfolgreichen Arbeiten der BVG, wie zum Beispiel die neuste Kampagne „Mehr Street kann Wear nicht sein“ oder für Baden-Württemberg/The Länd.

Knuspr baut Marketing mit Carolin Kracmer aus

Carolin Kracmer übernimmt ab sofort die Marketingführung bei Knuspr. Als Marketing Director verantwortet sie sämtliche Brand-, Digital- und Kommunikationsstrategien des Online-Supermarkts sowie das Management aller Kampagnen und markenrelevanter Projekte. Carolin Kracmer berichtet direkt an den Geschäftsführer Erich Comor.
Carolin Kracmer bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung im Brand- und Marketingmanagement in internationalen Unternehmen mit. Zu ihren beruflichen Stationen zählen unter anderem GlaxoSmithKline und Coca-Cola Great Britain sowie TJX Europe. Zuletzt war Carolin Kracmer als Vice President Brand, Marketing & Media Strategy bei Sky Deutschland tätig.

Kracmer löst Peter Hoffmann ab, der das Unternehmen nach einer Übergangsphase im Dezember nach eigenem Wunsch zum Jahresende verlässt, um sich ganz der Entwicklung seines Familienunternehmens Mamajana zu widmen.

Max Penk kommt zu David + Martin und baut neue Unit auf

David+Martin verpflichtet Max Penk als Creative Innovation Director. Penk soll eine neue Unit leiten, die sich um Innovationsthemen wie Metaverse, NFTs, Web3 und ähnliches kümmert.

Penk kommt zum 1. Januar 2023. Für den WWF hat der international ausgezeichnete Digital- und Bewegtbildspezialist die Non-Fungible-Animals kreiert. Die Anzahl der von renommierten Künstler:innen erstellten NFTs beschränkte sich auf die Menge der noch lebenden Tiere bedrohter Tierarten. Da Penk zu dieser Zeit als Creative Producer arbeitete und diese Idee in seiner Freizeit entwickelte, holte er sich die Kollegen von Publicis als Umsetzungspartner an Bord.

Penk hat ein Informatikstudium absolviert, die Filmakademie Ludwigsburg besucht, verfügt über langjährige Berufserfahrung an der Schnittstelle von Kreation und Technologie und hat seit Studienzeiten von ADC bis Cannes unzählige Kreativpreise eingeheimst. Penk ist ADC-Mitglied und Dozent über Zukunftsthemen wie künstliche Intelligenz.

Nach über zwölf Jahren in Unternehmen wie MTV, Axel Springer, e+p Commercials und zuletzt IT’S US auf Agenturseite zu wechseln, ist für den gebürtigen Wiesbadener "ein Zeichen der Zeit. Bei der aktuellen Welle von neuen Technologien können wir nicht mehr nur in Projekten denken", sagt Penk. "Meine Rolle wird wie die eines Türstehers und Kurators sein. Trends zu suchen und zu erkennen, aber auch hinterfragen, was Substanz hat und sinnvoll für die Marke ist. Vor allem aber: Was bald wieder verpufft."

Fabian Moritz übernimmt bei Myty als COO

Myty holt den Business- und Agentur-Experten Fabian Moritz als neuen Chief Operating Officer. In der neuen Rolle soll er das Zusammenwachsen der Gruppe begleiten und eine übergreifende Myty-Identität etablieren.

Der 46-Jährige blickt auf über 18 Jahre Führungserfahrung in der Agenturbranche zurück. Seine Agentur-Stationen in diesen Jahren waren Kempertrautmann (heute Thjnk), Jung von Matt, Dentsu und zuletzt Wefra Life. Dort war er als Geschäftsführer des auf Pharma- und Gesundheit spezialisierten Unternehmens beschäftigt und hat die strategischen Ziele gemeinsam mit den Gesellschaftern der Holding entwickelt und umgesetzt.

Neuer COO bei Trafo: Alexander Frötschl

Bereits im Oktober hat Alexander Frötschl seine neue Funktion als Chief Operating Officer bei Trafo angetreten. Die Beratungseinheit für Organisationsentwicklung und Change ist Teil der Multichannelagentur Ressourcenmangel. Er ergänzt das Team mit seiner langjährigen Erfahrung auf Unternehmensseite, um Organisationen zielgerichtet bei ihrem Transformationsprozess zu begleiten.
Frötschl war zuletzt beim deutsch-französischen Plattform Betreiber Visable verantwortlich für Sales-Prozesse von der Anbahnung und dem Abschluss bis hin zu Aftersales und Customer Relations. Er trieb die Integration des digitalen Ökosystems des vormals französischen Marktführers in den europäischen Konzern voran. Frötschl verantwortete dort den internationalen Bereich Sales Operations und steuerte diverse Teams an den Standorten Hamburg und Paris.

Trafo als Teil der Ressourcenmangel gehört zur Hirschen Group mit über 950 Mitarbeitenden.

Integral Ad Science (IAS) beruft Khurrum Malik zum neuen Marketingchef

Khurrum Malik startet als Chief Marketing Officer (CMO) bei Integral Ad Science. In dieser Position wird Malik ab sofort die Marktwachstumsinitiativen von IAS beschleunigen und die globale Marketingstrategie des Unternehmens leiten. Malik wird in New York ansässig sein und direkt an Yannis Dosios, Chief Commercial Officer von IAS, berichten.

"IAS setzt die weltweite Benchmark für Vertrauen und Transparenz bei der Qualität digitaler Media", so Khurrum Malik. "Gemeinsam wollen wir sicherstellen, dass globale Advertiser, Publisher und Medienplattformen verstehen, wie sie unsere Technologie und Erkenntnisse am besten nutzen können, um markensichere und ROI-gesteuerte Kampagnen zu aktivieren."
Vor seinem Wechsel zu IAS war Malik als Head of Global Business Marketing bei Spotify tätig, wo er die Teams Business Marketing, Creative, Produktmarketing, Measurement und Analytics innerhalb des Spotify-Werbegeschäfts leitete. Zuvor war er CMO von Compass, einer Technologieplattform für Immobilien, und Leiter des Produktmarketings bei Meta. Im Rahmen seiner Karriere wurde er bereits mit dem Cannes Lions (Gold), AdAge Creativity, Webby und Internet Advertising Bureau Award ausgezeichnet. Malik hat einen MBA, M.S. und B.A. von der University of Virginia.

Wallbox baut Marketing-Team auf

Wallbox Chargers stärkt seine Unternehmensstruktur mit der Schaffung einer neuen Abteilung für Kommunikation und Public Affairs. Die Leitung liegt bei Myriam Lhermurier Boublil. Insbesondere soll der Bereich Public Affairs im strategisch wichtigen deutschen Markt aufgebaut werden.

Javier Riaño, der über 24 Jahre Erfahrung in leitenden Positionen in der Konsumgüterindustrie verfügt, wird neuer Chief Marketing Officer des Unternehmens und leitet die globalen Marketing-, E-Commerce- und Markenteams von Wallbox. Riaño berichtet an Masud Rabbani, den Chief Business Officer des Unternehmens, und wird die Marketing-, Branding- und E-Commerce-Strategie des Unternehmens global leiten.

Myriam Lhermurier Boublil, die über mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Kommunikation und Public Affairs verfügt, leitete während ihrer Karriere bei Google, wo sie 14 Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen Erfahrungen sammelte, Teams in Europa, dem Nahen Osten und Asien. Außerdem leitete sie mehr als 3 Jahre lang die internationale Kommunikationsabteilung von PayPal.

Javier Riaño verfügt über mehr als 24 Jahre Erfahrung in leitenden Positionen im Bereich Marketing, hauptsächlich in der Konsumgüterbranche. In seiner vorherigen Position war Riaño Vizepräsident für Unternehmensmarketing in Spanien und Direktor für Schönheit und Pflege in Südeuropa bei Procter & Gamble. Zuvor war Javier Riaño in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Marketing, Markenkommunikation und E-Commerce bei Procter & Gamble auf internationaler Ebene tätig.

Wallbox wurde 2015 mit Hauptsitz in Barcelona gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Einführung von Elektrofahrzeugen  zu erleichtern. Das Unternehmen beschäftigt über 900 Mitarbeiter in Europa, Asien und Amerika. Weitere Informationen auf wallbox.com

Marian Bracht wechselt zur Berliner Sherpa-Dependance

Politik- und Kommunikationsexperte Marian Bracht startet ab Januar 2023 als Director am Berliner Standort der Strategieberatung 365 Sherpas. Bracht arbeitete drei Jahre als Büroleiter des CDU-Bundesgeschäftsführers Stefan Hennewig sowie zuletzt als kommissarischer Büroleiter des CDU-Parteivorsitzenden Friedrich Merz MdB im Konrad-Adenauer-Haus.

Kampagnenerfahrung sammelte Bracht u.a. im Rahmen des Bundestagswahlkampfes 2017 im Wahlkampfteam „connect17“. In dieser Zeit beriet und schulte Bracht schwerpunktmäßig CDU-Bundestagskandidat:innen und Kandidat:innenteams in den Bereichen datenbasierter Wahlkampfaktivitäten.

Bild holt Focus-Chefredakteur Robert Schneider

Der Axel-Springer-Verlag holt Focus-Chefredakteur Robert Schneider (46) in die Chefredaktion der Bild-Zeitung. Das teilte ein Sprecher des Medienhauses in Berlin mit. Schneider wird an Johannes Boie berichten, der unverändert in seiner derzeitigen Position als Chefredakteur und Vorsitzender der Bild-Chefredaktionen bleibt. Boie (38) steht seit gut einem Jahr an der Spitze.
Zuvor hatten das Nachrichtenmagazin Der Spiegel und der Branchendienst Medieninsider über anstehende Veränderungen in der Chefredaktion von Deutschlands größtem Boulevardblatt berichtet.
Ein Sprecher des Medienhauses Burda, zu dem der Focus gehört, bestätigte auf dpa-Anfrage, dass Schneider sein Arbeitsverhältnis gekündigt habe. (dpa)

Wer diese Woche noch kam - oder ging:

S&F: Neues Office in Stuttgart

Mother startet mit CCO Alex Nowak in Berlin durch

Burda hat jetzt eine Dreier-Spitze

Du suchst spannende Anregungen rund um New Work und Employer Branding? Dann hol dir jede Woche den Newsletter Good Morning HR. Melde dich gleich an

Der Kununu-Gehalts-Check: Wo sich ein Marketing-Job besonders lohnt: Zur Auswertung.

Die Wechselbereitschaft ist so hoch wie nie. Was Unternehmen und Agenturen zur Mitarbeiterbindung beitragen können, lest ihr hier im aktuellen W&V Executive Briefing

Wie Agenturen und Unternehmen das Recruiting erfolgreich angehen können, skizzieren wir im W&V Executive Briefing zum Thema Recruiting. Hier erfahrt ihr mehr.


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit "W&V-Redaktion" gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autor:innen daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.