Kreativ-Wettbewerb :
New York Festivals: "Sports" wird neue Award-Kategorie

Der Kreativ-Wettbewerb New York Festivals fügt eine weitere Award-Kategorie hinzu. 2018 wollen die Ausrichter erstmals Arbeiten in der Kategorie "Sports" prämieren.

Text: Verena Gründel

Zu den großen Trends im Bereich Sportmarketing zählt derzeit eine besondere Ansprache der weiblichen Zielgruppe.
Zu den großen Trends im Bereich Sportmarketing zählt derzeit eine besondere Ansprache der weiblichen Zielgruppe.

Mit dem neuen Sport-Preis werden die International Advertising Awards in insgesamt 21 Klassen verliehen. Die Veranstalter der New York Festivals begründen die Erweiterung damit, dass Sportwerbung stellvertretend für 814 Millionen US-Dollar Umsatz stehe – und das allein für TV-Werbung, die während Sportsendungen gezeigt wird. 

Die Advertising Awards im Bereich "Sports" sollen Werbe-, Marketing-, Sponsoring- und andere Kreativ-Kampagnen auf allen Plattformen in der Sportbranche honorieren. 2018 werden die Gewinner des Wettbewerbs bei der New York Show am 17. Mai prämiert. Einsendeschluss für kreative Arbeiten ist der 31. Januar 2018. 2017 gewannen deutsche Agenturen zwölf First-Prize-Awards: je drei für Heimat und DDB, einen für Serviceplan und fünf für studentische Arbeiten.


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.