Employer Branding :
So will Aldi IT-Spezialisten ködern

Allein Aldi Süd hat Bedarf an mehreren Hundert IT-Fachkräften. Und startet dafür die Employer-Branding-Kampagne "IT Jobs ohne Bugs".

Text: Peter Hammer

Aldi Süd sucht zum Beispiel "Projekt Explorer": Ausschnitt aus einem der Motive, mit denen der Discounter IT-Experten anwerben will.
Aldi Süd sucht zum Beispiel "Projekt Explorer": Ausschnitt aus einem der Motive, mit denen der Discounter IT-Experten anwerben will.

Aldi Süd geht es nicht anders als anderen Unternehmen: Der Discounter sucht händeringend nach Spezialisten aus der IT-Welt. Allein bis Ende des Jahres wollen die Händler aus Mülheim mehrere Hundert Stellen besetzen. Und starten dafür mit einer maßgeschneiderten internationalen Employer-Branding-Kampagne.

Umgesetzt hat sie die Münchener Agentur Gessulat/Gessulat. Vorausgegangen war ein Pitch, an dem neben anderen die Spezialagentur Milch & Zucker teilgenommen hat.

Dem Auftritt, der auch den Aufbau eines Karriere-Portals umfasst, liegen mehrere Insights zugrunde. So, dass es keinen Sinn habe, Interessierte aus diesem Bereich über die "normale" Karriereseite gewinnen zu wollen. Daher die separaten Maßnahmen.

Aldi Süd Employer-Branding-Kampagne

Mit einer Kampagne samt Karriereportal will Aldi Süd IT-Fachkräfte für sich gewinnen.

Der Grundgedanke aber ist: Aldi Süd bietet das Beste aus zwei Welten. Es ist einerseits ein Familienunternehmen, das ein hohes Maß an Work-Life-Balance gewährt. Gleichzeitig aber auch ein international erfolgreicher Player, der Perspektiven bietet. Daraus leitet sich der Claim IT Jobs ohne Bugs ab. So lautet auch die URL des Karriereportals.

Konsequenterweise zeigen die Kampagnenmotive Mitarbeiter immer in einem Composing aus privatem und Arbeitsumfeld. Und auf dem Karriereportal kommen die Mitarbeiter ausführlich zu Wort: in Interviews, aber auch in Bewegtbild. Auf diese Weise versucht der sonst so wenig auskunftsbereite Discounter glaubwürdig und auch nahbar rüberzukommen.