Content Marketing :
Stefan Setzkorn wird neuer Chef von Honey

Honey, die Agentur für Content Campaigning von Territory und Kolle Rebbe, bekommt einen neuen Chef. Stefan Setzkorn, zuletzt Kreativchef von Track, zieht ins Zollhaus in die Hafencity.

Text: Conrad Breyer

Stefan Setzkorn führt Honey, das Joint-Venture von Territory und Kolle Rebbe.
Stefan Setzkorn führt Honey, das Joint-Venture von Territory und Kolle Rebbe.

Die Agentur für Content Campaigning, Honey, bekommt einen neuen Geschäftsführer. Stefan Setzkorn, bis März 2017 noch Kreativchef der Hamburger Agentur Track (Omnicom), steigt bei der Hamburger Kreativagentur ein und führt das bisherige Leitungsteam um Joerg Strauss, Lorenz Ritter und Stephan Koch.

Honey wurde 2016 gemeinsam von Territory (Content Marketing) und Kolle Rebbe gegründet, soll Werbung, Redaktion und Technologie zusammenbringen. Strauss, Ritter und Koch berichten künftig an Setzkorn.

Stefan Setzkorn wird für Honey Content-basierte Marketingkampagnen kreieren, die, wie es von Honey heißt, "nicht in temporären Kampagnenzyklen, sondern in wertschöpfenden Dialogen denken". Heißt: always on statt ständig neue Flights. Das ist zeitgemäß. Vor allem aber soll Setzkorn Honey groß machen. Im Moment arbeiten im Zollhaus hinter dem Spiegel-Verlag zehn bis 15 Leute; das müssen mehr werden. Honey versteht sich als Keimzelle eines neuen Typs Agentur, nicht als Spezialabteilung von Kolle Rebbe. Die ersten zwei Kunden hat Honey vor wenigen Tagen gewonnen: Bosch Home & Garden sowie Lemonaid.

Das bestehende Führungsteam um Stephan Koch (zuletzt Analytics Strategy Director bei Jung von Matt), Lorenz Ritter (bisher Creative Director bei Kolle Rebbe) und Joerg Strauss (einst Mitglied der Geschäftsleitung bei Territory) unterstützt ihn dabei sowie natürlich sämtliche Redakteure, Kreative, Datenanalysten und Digitalexperten, die für Honey arbeiten. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der strategischen Markenführung, dem digitalen und Daten-Knowhow, das er von Track mitbringt, passt Setzkorn ganz gut. Mit Philipp Schilling, seinem Ex-Partner und CEO von Track, hat er die einstige Direktmarketingagentur Rapp zum Multichannel Track umgebaut, der CRM, Marke und Digitales kann. Aus Track entsteht derzeit ein globales Network.

"Honey ist eine Agentur, die aus einer Idee heraus geboren ist – nicht, weil es sich vielleicht zufällig gerade angeboten hat. Markenkommunikation mit journalistischer Kommunikation zu verbinden, um so eine neue Perspektive auf Markenführung zu entwickeln, das reizt mich sehr", sagt Stefan Setzkorn.

Setzkorn bringt über 20 Jahre Berufserfahrung mit. Vor Track war er elf Jahre bei Scholz & Friends in Hamburg tätig, davon sieben Jahre als Managing Director. Weitere Stationen seiner Karriere waren Euro RSCG (heute Havas) und DDB. Der studierte Kommunikationsdesigner hat während dieser Zeit für zahlreiche Unternehmen wie Ergo, Air Berlin, Honda, Siemens, Lindt, Tchibo, TUI, Telekom und Vodafone gearbeitet. Seit 2003 ist Setzkorn Mitglied des Art Directors Club für Deutschland
(ADC). Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.