Neuer Partner :
Andreas Siefke steigt bei PRH ein

Der Präsident des Content Marketing Forum, Andreas Siefke, wird Partner und Geschäftsführer bei PRH Hamburg Kommunikation.

Text: W&V Redaktion

Der CP-Profi Andreas Siefke kommt als Partner und Geschäftsführer zu PRH.
Der CP-Profi Andreas Siefke kommt als Partner und Geschäftsführer zu PRH.

Die inhabergeführte Kommunikationsagentur PRH in Hamburg hat den Contentmarketing-Experten Andreas Siefke als neuen Geschäftsführer angeheuert. Er nimmt zum 1. September seine Arbeit auf und wird auch dem Gesellschafterkreis der Agentur beitreten.

Siefke wird künftig gemeinsam mit Frank Ohlsen, Geschäftsführer und Hauptgesellschafter von PRH, die Geschicke der Agentur für Corporate Publishing und Contentmarketing lenken. Ohlsen freut sich auf den "hochkarätigen Branchenkenner" und seinen neuen Partner: "Gerade wenn die See stürmischer wird, ist es für mich ein sehr gutes Gefühl, mit Andreas einen starken Partner im Ausguck zu haben."

Erfahrung in den Bereichen bringt der Neue mit: Siefke war bis 2012 für das Corporate-Publishing-Geschäft im Hamburger Hoffmann und Campe Verlag verantwortlich, dann wechselte er als Geschäftsführer für Contentmarketing zu Kircher Burkhardt (heute C3) nach Berlin.

Er war Mitgründer und bis Dezember 2017 geschäftsführender Gesellschafter von Bissinger Plus und in dieser Zeit in gleicher Funktion auch für die Werbeagentur KNSK tätig. Seine Anteile an den Agenturen hatte er Ende 2017 abgegeben; die neue Holdingsturktur, die sich die beiden Agenturen zum Jahreswechsel gegeben haben, war nicht in seinem Sinne. Behalten will der CP-Profi aber auch als PRH-Partner seinen Job als Präsident des Content Marketing Forum e.V.; dieses Amt übt er seit 2010 aus.

PRH wurde 1991 gegründet und setzt bei kanalübergreifender Kommunikation vor allem auf Corporate Publishing und Contentmarketing. Zu den Kunden gehören Daimler, DB Schenker, E.R. Schiffahrt, Hapag-Lloyd und Lufthansa Cargo. (W&V/sh)


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.