Lidl Digital :
Lidl holt zehn E-Commerce-Spezialisten von Air Berlin

Lidl will die E-Commerce-Sparte massiv ausbauen und sucht händeringend Leute. Nach Fischer Appelt holt jetzt auch der Discounter zehn Online-Marketing-Spezialisten von Air Berlin an Bord.

Text: Markus Weber

Die zehn Neuzugänge von Air Berlin werden im Bereich Lidl Reisen tätig sein.
Die zehn Neuzugänge von Air Berlin werden im Bereich Lidl Reisen tätig sein.

Fischer Appelt war zwar am schnellsten und sicherte sich die Dienste von Air Berlin E-Commerce-Chef Pascal Volz samt zehnköpfigem Team. Doch auch beim Discounter Lidl reagierte man zeitnah auf die öffentliche Bewerbung der Airliner im Netz. Und siehe da: Zehn (weitere) Online-Marketer aus der bisherigen Mannschaft von Volz werden bereits im November zum Team von Lidl Reisen in Berlin stoßen.

"Wir sind seit über einem Jahr mit Lidl Holidays eigener Reiseveranstalter. Für uns war es eine hervorragende Chance, fundiertes E-Commerce-Know-how im Reisebereich an Bord zu holen", berichtet Christoph Hahn, Geschäftsführer von Lidl Reisen.

Lidl Digital will seine E-Commerce-Sparte auch darüber hinausgehend massiv ausbauen. Das Unternehmen arbeite mit Hochdruck an der Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle, heißt es jetzt in einer Mitteilung des Unternehmens. Es gehe unter anderem um "zukunftsfähige Formate im Onlinevertrieb von Lebensmitteln" wie der Lidl-Kochbox in Deutschland oder der Menubox in der Schweiz. Dabei arbeite man auch mit internationalen Start-up-Programmen zusammen.

Lidl sei auch weiterhin auf der Suche nach Online-Experten, etwa für die Weiterentwicklung und Internationalisierung von Online-Angeboten.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.