Umbau der Führungsetage :
Tina Müller macht Douglas weiblich und digital

Im Herbst ist Müller angetreten, nun macht sie Tabula rasa bei Douglas: Sie holt vier Digitalexpertinnen in die Führungsebene. Deutschlandchef Andreas Bork dagegen ist raus.

Text: Susanne Herrmann

Tina Müller macht Douglas jünger, weiblicher und digitaler.
Tina Müller macht Douglas jünger, weiblicher und digitaler.

Tina Müller baut bei Douglas um: Rund zwei Monate nach ihrem Amtsantritt als Vorstandschefin der Parfümeriekette macht sie den Konzern nicht nur digitaler, sondern auch weiblicher. Sie heuert vier weibliche Digitalexperten an, um die Neuausrichtung voranzutreiben. Müller: "Wir richten Douglas konsequent auf die Kundenwünsche in einer zunehmend digitalen Welt aus."

Dagegen ist der Deutschlandchef Andreas Bork nicht mehr an Bord: Nach nur vier Monaten bei Douglas verlässt der frühere Burger King-Chef das Unternehmen wieder. Offiziell aus persönlichen Gründen. Vorübergehend wird Group-CEO Müller seine Aufgaben, das operative Geschäft in Deutschland und der Schweiz betreffend, mit übernehmen.

Neben einer neuen Leitung für das internationale und deutsche E-Commerce-Geschäft schafft Douglas zwei neue Positionen für die internationale Preisstrategie und strategische Projekte (Project Management Office). Was Müller sich vorstellt, sind "moderne Managementstrukturen, flache Hierarchien und eine teamorientierte und agile Unternehmenskultur", das seien Grundvoraussetzungen für die Digitalisierung.

Das sind die Neuen

Zu Beginn des neuen Jahres ist Vanessa Stützle in der Funktion als International Head of E-Commerce bei Douglas gestartet. Die 39-jährige Betriebswirtin war zuvor beim S.Oliver tätig, wo sie seit 2011 den E-Commerce-Bereich erfolgreich aufgebaut und weiterentwickelt hat. Zuletzt war sie als Chief Digital Officer für die Digital- und Omnichannel-Strategie aller Marken der Gruppe zuständig. In ihrer neuen Position bei Douglas verantwortet Stützle das internationale Onlinegeschäft sowie die Weiterentwicklung der Omnichannel-Strategie

Zum 15. Januar wird Caroline Schmitt als Head of E-Commerce, Social Media und Marketing-PR Germany starten. Die 39-Jährige hat schon bei Opel mit Müller zusammengearbeitet, zuletzt war sie als Director Content Marketing & Social Media Europe für die Social-Media-Kanäle der Marken Opel und Vauxhall sowie die Content-Marketing-Entwicklung in Europa und Influencer-Relations verantwortlich.

Malika Mansouri besetzt ab 15. Januar die neu geschaffene Funktion als International Head of Pricing. Die 46-Jährige trägt die Verantwortung für die Weiterentwicklung der gruppenweiten Preisstrategie von Douglas. Sie bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung im Marketing, Business Development und Pricing mit. Mansouri war zuletzt Chief Operating Officer des österreichischen Drogeriefachhändlers Bipa, zuvor zwölf Jahre bei der Metro Group.

Konstanze Gallinatus kommt am 15. Februar als International Head of PMO zu Douglas. Im Verantwortungsbereich der 36-Jährigen werden strategische Sonderprojekte liegen. Derzeit ist sie CFO des Düsseldorfer E-Commerce-Start-ups Springlane. Zuvor war sie sechs Jahre in der Managementberatung OC&C tätig.

Dass Müller vier Frauen ins Unternehmen holt, passt zur im Dezember verkündeten Ansage der Chefin: Anlässlich des Beitritts von Douglas zur "Initiative Women into Leadership" (IWiL) hatte Tina Müller erklärt, sie werde sich hier persönlich engagieren: "Bei Douglas habe ich als CEO die Gesamtverantwortung für ein Unternehmen übernommen. Als Frau ist das in Deutschland noch immer eine Seltenheit. Umso mehr freue ich mich, als Mentorin die nächste Generation weiblicher Führungskräfte auf ihrem Weg nach oben unterstützen zu können." Ziel des gemeinnützigen Vereins IWiL ist es, ein branchenübergreifendes Karrierenetz für weibliche Führungskräfte aufzubauen und über ein Mentoring-Programm junge Talente zu fördern.

Tina Müller hat in der kurzen Zeit als Douglas-CEO bereits einiges angeschoben bei der Parfümerie. So kündigte sie einen Schnelllieferservice an, plant eine Kooperation mit Deutscher Bahn und Lufthansa sowie einen Barbershop und eine Testimonial-Kampagne. Agenturbetreuer BBDO ist raus, Douglas sucht derzeit eine neue Agentur.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.