Nach dem Abgang von Harald Wahls und Carsten Dorn bei Media Impact ist mit weiterem Personalabbau zu rechnen. "Wenn wir die Organisationen zusammenbringen, dann kann das dazu führen, dass aus drei Teams mit drei Teamleitern ein Team mit einem Teamleiter wird", sagt Caspar. Wie viele gehen werden, hänge davon ab, ob sich der ein oder andere vielleicht doch auch in zweiter Reihe einordnen kann. Die  Gespräche laufen.

Warum es sinnvoll ist, Print und das Digitalbereich zu trennen, warum Springer den Erfolg seiner Digitalredaktionen nicht mehr ausschließlich an Klicks messen will und warum es nötig ist, in den Redaktionen eine Spezialisierung nach Disziplinen zuzulassen, lesen Sie im Interview mit Stephanie Caspar und Christian Nienhaus in der aktuellen Ausgabe 48 der W&V (EVT 27.11.). Abo?


Autor:

Judith Pfannenmüller
Judith Pfannenmüller

ist Korrespondentin für W&V in Berlin. Sie schaut gern hinter die Kulissen und stellt Zusammenhänge her. Sie liebt den ständigen Wandel, den rauhen Sound und die thematische Vielfalt in der Hauptstadt.