ProSiebenSat.1 weitet Datenkoop aus :
Die Videokampagne für Mini, die auf Zalando-Daten basiert

Die Daten-Ehe zwischen SevenOne Media und Zalando Media Solutions erreicht mit Videowerbung ein neues Level. Einmal mehr mischt Mini als erster Werbekunde mit.

Text: Petra Schwegler

Wenn Sie diese Videowerbung auf Sat1.de sehen, liegt bei Ihnen das Zalando-Targeting-Kriterium "Car Enthusiast" vor.
Wenn Sie diese Videowerbung auf Sat1.de sehen, liegt bei Ihnen das Zalando-Targeting-Kriterium "Car Enthusiast" vor.

Auf welche Nutzer-Bildschirme der Mini in der Videowerbung auf Seiten wie Sat1.de steuert, wird von Daten aus dem Hause Zalando bestimmt. ProSiebenSat.1 und Zalando bauen mit der neuen Offerte ihre bestehende Datenkooperation aus: Ab sofort sind auch Videokampagnen nach dem gemeinsamen Targeting-Modell aussteuerbar. Zum Auftakt ist die eingangs erwähnte John-Cooper-Works-Kampagne von Mini zu sehen, die ab sofort auf den von ProSiebenSat.1 vermarkteten Videoumfeldern läuft.

Und so funktioniert’s: Für die Mini-Bewegtbildwerbung setzen der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media und Zalandos Werbe-Unit Zalando Media Solutions die E-Commerce-Daten jetzt auch zur Aussteuerung einer Videokampagne ein. Mini nutzt das auf Zalando-Daten basierende Targeting-Kriterium "Car Enthusiast". Und Prex, das Programmatic-Joint-Venture von Plan.Net und Mediaplus, verantwortet im Auftrag der Plan.Net Media die voll automatisierte Ausspielung der Werbemittel. Heraus kommt die erste Video-Kampagne für Mini, die auf Zalando-Daten basiert.

Was der Daten-Deal möglich macht

Wir erinnern uns: Die Online-Mode-Plattform Zalando und die ProSiebenSat.1 Group haben Anfang des Jahres eine strategische Daten-Kooperation bekanntgegeben. Seither können Werbekunden ihre Werbemotive auf Basis von anonymisierten Zielgruppendaten von Zalando aussteuern, bislang aber noch nicht im Bereich Videowerbung. Das wird jetzt nachgeholt – zumal im Bereich datengetriebenes Marketing gerade enorme Nachfrage herrscht.