Streaming :
Jean-Luc Picard tritt bei Star Trek wieder zum Dienst an

Picard, Captain des Schiffs in "Star Trek: The Next Generation", wird im Weltraum für den Streaming-Dienst CBS All Access neue Abenteuer erleben.

Text: Manuela Pauker

Bald wieder auf der Kommandobrücke: Enterprise-Captain Jean-Luc Picard.
Bald wieder auf der Kommandobrücke: Enterprise-Captain Jean-Luc Picard.

Das "Star-Trek"-Universum dehnt sich weiter aus: Jean-Luc Picard, Captain des Raumschiffs Enterprise, wird demnächst wieder den Weltraum durchqueren. Das kündigte sein Darsteller, Schauspieler Sir Patrick Stewart, jetzt höchstpersönlich bei einer Star Trek Convention in Las Vegas an.

Die noch namenlose Serie wird bei CBS All Access, dem Streaming-Dienst des Networks, laufen. Wann die Fans mit dem nächsten Kapitel im Leben von Picard rechnen können, ist allerdings noch offen. Fest steht hingegen, wer die kreative Oberhoheit hat: "Star Trek: Discovery"-Showrunner Alex Kurtzman wird sich auch um diese Serie kümmern.

Das Star-Trek-Universum wächst weiter

Jean-Luc Picard hatte im Frühjahr 2002 in "Star Trek: The Next Generation" seinen bislang letzten Auftritt. Dass er jetzt wieder ins Arbeitsleben zurückkehrt, kommt für seinen Darsteller nach eigener Aussage zwar unerwartet, sei aber auf jeden Fall "eine angenehme Überraschung". Die Reaktion der Fans in Las Vegas spricht auf jeden Fall dafür, dass die Neuauflage ein Erfolg werden könnte:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fans, denen die Zeit bis zu den neuen Abenteuern etwas zu lange dauert, können sich zur Überbrückung in der Zwischenzeit an einer anderen "Star Trek"-Serie erfreuen: All Access wird unter dem Titel "Star Trek: Short Treks" eine Reihe von kurzen Episoden streamen. Der Vier-Teiler startet voraussichtlich im Herbst 2018 – ein genaues Datum steht noch aus. Die Einzel-Episoden, von denen jede zehn bis 15 Minuten dauert, werden im Monats-Rhytmus veröffentlicht.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde