Joint Venture für 7TV-Plattform :
ProSiebenSat.1 und Discovery senden gemeinsam mobil

Bewegtbild für Smartphone und Smart TV wollen ProSiebenSat.1 und Discovery gemeinsam verbreiten und gründen ein Joint Venture. Wie sich 7TV weiterentwickeln soll. 

Text: Petra Schwegler

TV-Inhalte werden ProSiebenSat.1 und Discovery gemeinsam fü Smartphone und Smart TV verbreiten.
TV-Inhalte werden ProSiebenSat.1 und Discovery gemeinsam fü Smartphone und Smart TV verbreiten.

Mobiles Fernsehen und TV via Internetverbindung – OTT genannt – wollen ProSiebenSat.1 und Discovery gemeinsam in Deutschland anschieben.  Am Dienstagmorgen geben die beiden TV-Marken die Gründung eines entsprechenden 50/50-Joint-Ventures für ihre zentralen Sendermarken bekannt. Nickt das Bundeskartellamt das Vorhaben ab, werden ProSiebenSat.1 und Discovery gemeinsam ihre Sender mobil und fürs Smart TV verbreiten.

Die Details: Zum Start bringt die Münchner AG ProSiebenSat.1 das bestehende mobile Angebot 7TV mit den sieben Sendern ProSieben, Sat.1, Kabel eins, Sixx, ProSieben Maxx, Sat.1 Gold und Kabel eins Doku in die strategische Partnerschaft ein. Es wurde bereits 2014 gegründet. Discovery wird das Senderangebot der Plattform bis zum Sommer um seine werbefinanzierten Sender Dmax und TLC erweitern.

Auch soll perspektivisch die Eurosport Player App von Discovery in 7TV integriert werden. Der von Discovery gekaufte Sportkanal hält Rechte an der Fußball-Bundesliga von der kommenden Saison an sowie für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang 2018. Am Ende soll eine "breite OTT-Plattform" stehen, die künftig auch weitere Sender von Discovery umfasst.

Was für 7TV geplant ist

7TV könnte Nukleus für eine noch größere mobile Plattform werde, zeigen sich doch die neuen Partner offen für weitere Mitspieler. Wörtlich heißt es: "Beide Unternehmen sind dabei zugleich offen für Gespräche mit anderen Medienunternehmen, die ihre Inhalte ebenfalls in die 7TV App einbringen und dem Joint Venture beitreten möchten. Die Gründungsunternehmen haben zudem vereinbart, die technologische Weiterentwicklung von 7TV voranzutreiben, um ein optimales Fernseherlebnis für den Konsumenten zu gewährleisten."

Vermarktet werden die 7TV-Inhalte der ProSiebenSat.1-Sender weiterhin von dessen Tochter SevenOne Media. Discovery will nun den Münchnern  im Bereich 7TV für Dmax und TLC ein Vermarktungsmandat zu übertragen. Auch wollen die neuen Partner die erweiterte Plattform auf ihren Sendern im Sommer mit einer breit angelegten Marketingkampagne begleiten. Die Suche nach einer Leitung des Joint Ventures sei bereits angelaufen, heißt es.

Wo sich Discovery sonst noch engagiert

Mit Discovery hat ProSiebenSat.1 einen spannenden Partner fürs mobile Vorhaben gefunden. Das US-Unternehmen hat im vergangenen Herbst zusammen mit Springer das Millennial-Network Group Nine Media mit Sitz in New York gegründet. Viele junge und digitale Medienmarken sind darin gebündelt.

Und in den kommenden Wochen wird Tochter Eurosport gemeinsam mit dem Partner Now This eine Sport-Video-Plattform für die Generationen Y und Z im Netz starten, die von Social Videos geprägt sein soll. Mit der geplanten mobilen TV-Plattform in Deutschland setzt Discovery die Reihe der Partnerschaften für neue Verbreitungswege fort. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.