Außerdem versucht sich Sky Crime an einem innovativen Format: Der Podcast "Verbrechen von nebenan", den der Journalist Philipp Fleiter produziert, erhält eine TV-Adaption. Sechs Folgen sind vorläufig geplant. Ebenfalls in Produktion befindet sich "Anwälte des Bösen – zwischen Gesetz und Gewissen". Hier wird die Gratwanderung von Star-Anwälten thematisiert, die Verbrecher vor Gericht vertreten.

Sky Comedy wartet ebenfalls mit einem Mix aus lokalen und internationalen Sky Originals sowie exklusiven HBO- und Showtime-Formaten auf. Hier wird unter anderem ein ehemals beliebtes Format wieder neu aufgelegt: Im Herbst 2020 wurden in Berlin 16 Folgen – noch vor Live-Publikum – des "Quatsch Comedy Club" mit Gastgeber Thomas Hermanns aufgezeichnet. Ausgestrahlt werden sie jeweils in Doppelfolgen.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Formate sind "Eine kurze Geschichte des Humors", die von Comedia Dieter Nuhr erzählt wird, sowie neue Episoden von "Comedy@Sky" mit Tutty Tran, Erika Ratcliffe, Ingmar Stadelmann und Herrn Schröder. Noch ein wiederbelebter Klassiker ist das britische Erfolgsformat "Spitting Image", das ab 6. April Deutschlandpremiere feiert. Über 100 Puppen werden dort auftreten, von Kim Kardashian über Michelle Obama bis hin zu Greta Thunberg. Zwei deutsche Charaktere gibt es auch: Angela Merkel und Jürgen Klopp sind mit dabei.

Weitere Serien, wie die mehrfach Emmy-prämierte Familien-Comedy "Schitt’s Creek", "Superstore", "Lass es, Larry!" sowie neue Staffeln der Sky Originals "Breeders", "Avenue 5" und "Code 404" runden in den kommenden Wochen den Comedy-Mix ab. Die beiden weiteren Kanäle, die Sky Deutschland starten will, drehen sich um Natur Und Dokumentationen. Für diese beiden Sender gibt es noch keinen genauen Starttermin.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde