Media:
Deutscher Mediapreis 2021: Call for Entries ist gestartet

Das Rennen um den Deutschen Mediapreis 2021 startet. Ab sofort können Sie Ihre innovativsten Mediastrategien und -kampagnen in 14 Kategorien einreichen. Auch der Media-Youngsters-Wettbewerb geht los.

Text: W&V Redaktion

2021 wird W&V zum 23. Mal den Deutschen Mediapreis verleihen. In 17 Kategorien werden wir die begehrte Kugel als Auszeichnung für herausragenden Media-Leistungen überreichen. Darunter auch die für Media-Agentur des Jahres, die Media-Persönlichkeit des Jahres und die Media Youngsters. Am 29. Juni wird es spannend – wenn die diesjährigen Gewinner im Rahmen der Munich Marketing Week bekannt gegeben werden.

Ab sofort können Sie sich mit Ihren besten Kampagnen und Strategien um die begehrten Kugeln bewerben. Die Einreichungsfrist läuft noch bis zu 18. Dezember 2020 (Frist 1) beziehungsweise bis zum 15. Januar 2021. Wie in jedem Jahr können auch wieder talentierte Nachwuchsmediaplaner ins Rennen um den Titel Media Youngster 2021 starten. Erstmals ist die Anmeldezahl für den Nachwuchswettbewerb nicht begrenzt – da der Wettbewerb aufgrund der Corona-Pandemie digital durchgeführt wird. 

Für diese Kategorien können Sie sich bewerben


Beste Media-Strategie des Jahres

  • regional
  • national

Beste Media-Idee des Jahres 

  • Audio
  • Bewegtbild linear
  • Bewegtbild non-linear
  • Content Marketing
  • Digital
  • Markenerlebnis/Event
  • Non-Profit-Media
  • Print
  • Programmatic/Data
  • Werbung im öffentlichen Raum

Media Youngsters


Für die Media-Persönlichkeit und die Media-Agentur des Jahres sind keine Einreichungen möglich. Die Nominierungen und Gewinner werden von der Jury beziehungsweise durch ein Leservoting bestimmt. 

Die Gewinner aus 2020 finden Sie hier zum Nachlesen. Besondere Highlights waren die Verkündung der Media-Persönlichkeit des Jahres – die Auszeichnung ging an Matthias Dang der Ad Alliance – und der Media-Agentur des Jahres – Mediaplus. Auch die gesamte Preisverleihung, die 2020 ausschließlich virtuell stattfand, können Sie im Webcast noch einmal ansehen.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Alle Specials