Bevor Kamski 2018 zu L’Oréal in Düsseldorf wechselte war sie auf Agenturseite im Performance Marketing bei  Mediacom und Metapeople tätig.

Edelman Deutschland: Christian Anhut wird CCO und Dr. Yasmina Banaszczuk kommt als Head of Digital von Tiktok

Christian Anhut.

Christian Anhut.

Von Unternehmens- geht es nun auf Agenturenseite: Mit gleich zwei starken Neuzugängen startet Edelman Deutschland in den Herbst. Dr. Yasmina Banaszczuk wird Head of Digital und Christian Anhut Chief Creative Officer für Edelman Deutschland. Als CCO übernimmt Anhut ab sofort die Führung des Kreativgeschäfts von Edelman Deutschland. Zuvor hatte Manuel Frank die Funktion inne. Mittlerweile ist Frank von London aus als Global Creative Chair for Health für Edelman tätig. 

"Christians jahrelange Expertise, seine Begeisterung für Strategie, Daten und Insights kombiniert mit seiner mehrfach Award prämierten Kreativität ist für unser Team und unsere Kund:innen ein großer Gewinn. Wir freuen uns, gemeinsam mit ihm unseren Earned Creative Ansatz weiter auszubauen und erfolgreiche Projekte umzusetzen, die perfekt auf unsere Kund:innen zugeschnitten sind und neue Maßstäbe setzen", so Christiane Schulz, CEO Edelman Deutschland.

Anhut ist bereits 18 Jahre im Agenturgeschäft und absolvierte unter anderem Stationen bei Jung von Matt, DDB, BBDO und zuletzt Saatchi und Saatchi. Er arbeitete mit Kund:innen wie Mercedes-Benz, Volkswagen, Oreo, LU, TUC und 7 Days und gewann Kreativpreise wie Cannes Lions, D&AD, Clio, LIA, NYF, ADC, DDA, Spotlight, Eurobest, One Show, oder Webby Awards.

Dr. Yasmina Banaszczuk.

Dr. Yasmina Banaszczuk.

Ebenfalls ab sofort startet Dr. Yasmina Banaszczuk als Head of Digital. Damit leitet Banaszczuk das Digitalgeschäft, inklusive dem neuen Content Lab, das neben Social-First-Content und Experiences auch die Content Produktion beinhaltet. Sie übernimmt in ihrer Funktion die Rolle von Georg Kalter, der seit Anfang des Jahres den neu geschaffenen Bereich Digital Client Solutions verantwortet. 

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Yasmina unser Team in Deutschland verstärken und damit unseren Digital-First-Ansatz in Sachen Storytelling, Experiences und digitaler Beratung weiter ausbauen können. Von Tiktok kommend, bringt Yasmina eine unglaubliche Menge an Expertise in unseren wachsenden Bereichen Social und Content, sowie Consumer Marketing, Kultur, Editorial, Gaming und Health mit. Sie ist eine starke Verfechterin von Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion und wird die vielfältige digitale Führungsriege, die wir im vergangenen Jahr in EMEA aufgebaut haben, weiter verstärken", so Felicitas Olschweski, Head of Digital EMEA.

Vor ihrem Start bei Edelman Deutschland war sie als Head of Content Programming, Strategy, and Safety bei Tiktok tätig, wo sie unter anderem für die DACH-Region für die Content-Ökosystem-Strategie für Kurzvideos und "Live", die Etablierung eines systematischen Trend- und Meme-Scoutings und die Personalentwicklung von vier Teams auf zwei Kontinenten verantwortlich war. Zuvor war sie freiberuflich und festangestellt als Journalistin und digitale Beraterin tätig, wo sie für verschiedene Medien, Parteien und NGOs Themen der Online- und Popkultur aufgriff. Banaszczuk bringt außerdem Erfahrung aus den Chemie- und IT-Bereichen Bayers mit, wo sie in der strategischen Planung und Kommunikation arbeitete. 

Carsten Rasner übernimmt die Geschäftsführung des BVDW

Carsten Rasner.

Carsten Rasner.

Nun Neuigkeiten aus der Verbandswelt: Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) holt mit Carsten Rasner einen neuen Geschäftsführer an Bord. Er übernimmt ab sofort die Leitung des Teams in Berlin. "Carsten Rasner ist genau der Richtige, der nun den Verband in der gesamten Wirtschaft verankern kann. Mit ihm heben wir den BVDW auf die nächste Stufe", sagt BVDW-Präsident Dirk Freytag.

Rund 23 Jahren stand der heute 52-jährige als CEO an der Spitze der Steinbeis School of Management and Innovation. "Er hat mit seiner Führungs- und Innovationskraft gezeigt, dass er eine Institution nicht nur aufbauen, sondern auch strategisch weiterentwickeln kann", so Freytag.

Der BVDW möchte in weitere Fachbereiche expandieren. Dafür stehen bereits das neue Ressort Metaverse sowie die Initiative Retail Media, die in den kommenden Tagen an den Start gehen wird. Auch auf dem politischen Parkett mehren sich die Digitalthemen und somit weitere Aufgaben für den Verband. Die Aus- und Fortbildung von digitalen Experten und Expertinnen soll mit eigenen Angeboten und über Bildungsinstituten ebenfalls gestärkt werden. Bereits in seiner vorherigen Funktion hatte Rasner auf eine Vielzahl an Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen aus der Industrie sowie aus dem Medien- und Kommunikationsbereich gesetzt. Rasner soll mit dem Team auch die erfolgreichen Events wie den Deutschen Digital Award und die Dmexco, an der der BVDW inhaltlich und ideell beteiligt ist, weiterentwickeln.

"Ich sehe den BVDW als einen lebendigen, hochgradig relevanten, innovativen Verband, der mit einem unternehmerischen Blick all die Themen vorantreibt, die unsere Branchen und unsere Gesellschaft bewegen", sagt Rasner. Er übernimmt den Posten von Sven Bornemann (58), der im vergangenen November die Leitung der Geschäftsstelle interimsweise übernommen hatte.

Peix Healthcare Communication gewinnt Johannes Buzási als neuen CEO von PuK

Johannes Buzási.

Johannes Buzási.

Johannes Buzási ist seit 1. September 2022 neuer Geschäftsführer der Berliner Kreativagentur Peix Healthcare Communication. Er kommt von Philipp und Keuntje und löst Thomas Lemke ab. Die auf Pharmamarketing spezialisierte Agentur gehört mit Fisherman Health zur Peix Health Group.

Johannes Buzási hat vor seinem Wechsel als Geschäftsführer das Geschäft der Fischer-Appelt-Gruppe mitverantwortet, zuletzt bei der Tochter Philipp und Keuntje (PUK). Bei Peix soll er an der Seite von Inhaber Karsten Rzepka das Agenturgeschäft weiter stärken. Buzási wird hauptsächlich den Ausbau der strategischen Kompetenz in Verbindung mit Kreativleistungen und die Weiterentwicklung von Full-Service-Leistungen verantworten. Thomas Lemke scheidet nach mehr als zwölf Jahren aus der Agentur aus. 

Karsten Rzepka: "Nachdem wir vor zwei Jahren Patrick Held mit seiner exzellenten internationalen Expertise für die kreative Führung der Gruppe gewinnen konnten, bauen wir nun mit den umfangreichen Erfahrungen von Johannes Buzázi unsere strategische Kompetenz weiter aus. In Verbindung mit unserem starken Team sind wir damit für die Zukunft gut aufgestellt."

Nach seinem Einstieg 2008 in der Strategieberatung der Agenturgruppe war Buzázi maßgeblich für die Etablierung einer Werbeunit verantwortlich, die er seit 2016 als Managing Director führte. 2020 ging Buzási als Geschäftsführer zu Philipp und Keuntje, wo er Teams in Hamburg und Berlin leitete. In seiner Laufbahn hat Buzási Etats wie Deutsche Telekom, die Techniker Krankenkasse, Unilever, SunExpress/Lufthansa, Vanguard, Terre des Femmes, KfW und das Bundesministerium des Innern und für Heimat geleitet.

Johannes Buzási: "Health ist eines der zentralen und zugleich komplexesten Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Es braucht Kreativität und Empathie, um relevante Lösungen zu entwickeln und Resonanz zu erzeugen. Peix bringt all das mit und ist daher eine der aktuell spannendsten Agenturen am Markt."

Neue Leitung Marketing und Kommunikation bei der Renault Retail Group Deutschland GmbH

Birte Lüsebrink.

Birte Lüsebrink.

Und nun zurück auf die Unternehmensseite mit Personalie Nummer fünf: Birte Lüsebrink übernimmt ab September den Posten der Head of Marketingei der RRG Deutschland mit Sitz in Brühl. Damit leitet sie sämtliche Marketingmaßnahmen für die Gruppe mit derzeit 13 Standorten in Deutschland und berichtet direkt an RRG Deutschland Geschäftsführer Alexander Seidel. "Nur wer sich ständig verändert, wird zukünftig erfolgreich im Automobilmarkt agieren können. Ich freue mich sehr, mit Birte Lüsebrink eine erfahrene und dynamische Kommunikationsexpertin am Steuer zu haben, die es verstehen wird, unsere Zukunftsthemen kreativ und erfolgreich zu vermitteln", so Seidel.

Die Renault Retail Group ist die in 12 europäischen Ländern vertretene Vertriebsgesellschaft der Renaut AG um die Marken Renault und Dacia und die zweitgrößte Automobilvertriebsgruppe in Europa. Die RRG Deutschland mit der Zentrale in Brühl ist in Köln, München, Frankfurt am Main, Berlin und Hamburg vertreten

Birte Lüsebrink studierte Kommunikationsdesign am Institut für Grafik Design in Hamburg. Seit 1997 sammelte sie Erfahrung zuerst in namhaften Werbeagenturen im In- und Ausland, unter anderem bei FCB und Bates Dorland in London, dann in Hamburg bei Amirati Puris Lintas, Baader Lang Behnken, KNSK, BBDO und Scholz & Friends. 2016 wechselte sie von der regionalen Werbeagentur Bahnhof Creativ auf Kundenseite als Marketingleiterin für das norddeutsche Autohaus Kuhn+Witte. Während Ihrer Marketingleitung wurde das Familienunternehmen 2017 mit dem Vertriebsaward Kfz-betrieb und 2022 mit dem Automotive Business Award Kfz-betrieb ausgezeichnet.

Veränderungen bei Axel Springer in der Unternehmenskommunikation

Adib Sisani übernimmtzum 1. Oktober die Verantwortung für die globale Unternehmenskommunikation & Nachhaltigkeit von Axel Springer. Die Aufgabe lag bisher bei Malte Wienker, der das Unternehmen nach fast zehn Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen auf eigenen Wunsch verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. In seiner Rolle wird Adib Sisani an den Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner berichten und mit ihm sowie dem gesamten Vorstand und Führungskräften des Hauses in allen Aspekten der strategischen Kommunikation eng zusammenarbeiten.
Adib Sisani wechselt von der DWS Group zu Axel Springer. Bei dem größten Vermögensverwalter Deutschlands mit globalem Geschäft leitete er zuletzt den Bereich Communications & Marketing. Vor seiner Zeit bei der DWS war Adib Sisani Pressesprecher der Investmentbank Goldman Sachs in der DACH Region sowie in Russland und Osteuropa. Zuvor war er bei der Targobank tätig. Seine Karriere begann Adib Sisani in der politischen Kommunikation in Berlin, wo er für die FDP arbeitete, zuletzt als stellvertretender Sprecher der Partei.
Malte Wienker kam 2013 als Rechtsanwalt aus der internationalen Großkanzlei Hogan Lovells zu Axel Springer und wechselte aus dem Arbeitsrecht 2017 in den Bereich Public Affairs, bevor er 2018 Chief of Staff des Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner wurde. 2019 startete er in der Unternehmenskommunikation, deren globale Leitung er Anfang 2020 übernahm, kurze Zeit später zudem die übergreifende Verantwortung auch für den Bereich Nachhaltigkeit.

Was die Woche noch los war:

Erwin Bakker verlässt Grey

Weiter auf Reformkurs: Dentsu präsentiert neue Führungsstruktur

Stefan Michels ist neuer Juryvorsitzender beim Effie

Ogilvy Global: CEO Main tritt zurück, Bulchandani übernimmt

David + Martin expandiert nach Hamburg mit Stephan Rebbe


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.