"Wir sind stolz, dass unser Team nach mehreren Kitkat-Innovationen der letzten Jahre erneut eine Neuheit für die internationale Bühne herstellt", sagt Maren Grisar, Produktionsleiterin Kitkat im Nestlé Chocoladen-Werk. "Gemeinsam mit der Werksmannschaft und unseren internationalen Kolleg:innen haben wir es in kürzester Zeit geschafft, die Produktion für Kitkat Vegan aufzusetzen. Pro Produktionstag laufen circa 800.000 Riegel der neuen Variante vom Band. Das ist die Krönung für das Jubiläumsjahr der Marke in Hamburg. Seit 50 Jahren stellen wir verschiedene Sorten des ikonischen Riegels her." Zum Vergleich: Die Produktionslinie schafft allein von der klassischen Variante täglich mehr als vier Millionen Riegel. 

28 Jahre bis zur Klimaneutralität

Die neue Variante des Kult-Riegels sieht aus wie der bekannte Klassiker und ist vegan zertifiziert. Für die Schokoladenkuvertüre werden unter anderem Milchalternativen aus Reis und Mais eingesetzt.

Nun aber zur eigentlichen Crux: Palmöl und Nestlé sind schon lange ein umstrittenes Thema. Der Konzern gibt aber an, dass der Kakao für das Kitkat Vegan zu 100 Prozent nachhaltig durch den Nestlé Cocoa Plan beschafft wird und von der Rainforest Alliance zertifiziert ist. Auch sei der CO₂-Fußabdruck von Kitkat Vegan um 18 Prozent niedriger als von der Milchschokoladen-Variante. Die Kohlenstoffreduzierung habe die Organisation Carbon Trust zertifiziert. Bis 2050 hat der Konzern nämlich das Ziel, in der gesamten Wertschöpfungskette Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Also in 28 Jahren.

Viel weiter sind da schon Tony's Chocoloney und Ben & Jerry's, die erst kürzlich eine Partnerschaft gegen die Ausbeutung im Kakaoanbau und für eine nachhaltigere Produktion geschlossen haben. Eine Initiative, mit der sie auch weitere Unternehmen ermutigen wollen, sich anzuschließen.

GMD

Keine Lust auf Greenwashing? Mehr über nachhaltige Lovebrands erfahrt ihr auf den W&V Green Marketing Days vom 11. bis 13. Oktober. Dann sprechen wir mit euch darüber, wie eure Marke zur Green Lovebrand wird und wie nachhaltige Kommunikation und ökologisches Handeln funktioniert.

Seid dabei und erfahrt alles über Trends, Innovationen und Werte rund um Green Marketing.

Infos und Anmeldung


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.