Mit einer starken Kampagne soll es der Konkurrenz an den Kragen

Nach Vodafones "Befreie dein Internet"-Kampagne, mit der die Einführung von 5G an einzelnen Standorten in Deutschland und der dazugehöriger "GigaCube" beworben wurde, kümmert sich Jung von Matt nun auch um die Kampagne für die flächendeckende Einführung des neuen Standards.

Diese soll Anfang September bundesweit ausgerollt und 360 Grad über alle Kanäle, von TV über Online und Social Media bis zu Out-of-Home, gesteuert werden. Im Mittelpunkt werden laut Vodafone die 25 Millionen Haushalte stehen, die bislang noch keinen Zugang zum Vodafone-Netz hatten.

Bereits nach der Unitymedia-Übernahme äußerte sich Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter: "Jetzt kommt die Gigabit-Republik. Ab jetzt können wir unser Versprechen einlösen und in den nächsten drei Jahren insgesamt 25 Millionen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit versorgen."

Vodafones Werbeausgaben liegen bisher weit hinter denen der Telekom

Bezüglich des Budgets und der Story der Jung-von-Matt-Kampagne sind noch keine Details bekannt. Laut Auswertungen von Marktforscher Nielsen jedoch, hat der Mobilfunkanbieter in der ersten Jahreshälfte gerade einmal 27 Millionen Euro für Werbung ausgegeben und damit bei all seinen Werbeausgaben kräftig gespart (über 50 Millionen weniger als in der ersten Jahreshälfte 2018). Als wolle man auf die groß angelegte Offensive gegen die Telekom in der zweiten Jahreshälfte vorbereitet zu sein. Die Telekom hingegen hielt sich 2019 bisher an die Vorjahresausgaben von ungefähr 120 Millionen Euro. Die Werbung für die Untermarken jedoch ließ sich der Marktführer fast 19 Prozent mehr kosten und kommt so auf knapp 174 Millionen Euro Werbespendings.


Autor:

Marina Rößer © privat
Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.