Einkaufen als Hauptgrund für Stadtbesuch

Einkaufen oder Shopping sind die Hauptgründe für den Stadtbesuch. 76 Prozent der Befragten sind deshalb unterwegs. Während des Lockdowns vermisst allerdings nur die Hälfte der Bevölkerung das analoge Shopping, online sei Dank. Dafür wollen aber knapp 70 Prozent nach dem Lockdown wieder auf Shoppingtour gehen.

Vor allem vermissen die Menschen aber aktuell die Gastronomie (60 Prozent). Dreiviertel der Befragten wollen nach Lockdown bewusst Cafés, Bars und Restaurants, sowie Dienstleister unterstützen. 

Mobilität nach Corona

Mobilität nach Corona

Städte sollten ihre Attraktivität noch steigern

Um noch mehr in der Stadt unterwegs zu sein wünscht sich über die Hälfte der Bevölkerung mehr Grünflächen, Parks und Erholungsgebiete in der Stadt, fast ebenso viele plädieren für mehr Fußgängerzonen beziehungsweise verkehrsberuhigte Zonen.

Und beim beliebten Thema Öffentlicher Nahverkehr wünschen sich 40 Prozent  eine bessere Anbindung des Umlands, für die Jüngeren spielen Angebote wie Nachtbusse eine wichtige Rolle.

Der Fachverband Außenwerbung (FAW) hat die Studie gemeinsam mit der Agentur Outmaxx Mitte Januar als Online-Umfrage zum Mobilitätsverhalten vor und nach Corona durchgeführt.



Katrin Otto
Autor: Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.