"In den vergangenen dreieinhalb Jahren haben wir hier bewiesen, die Zukunft des Livesport-Broadcastings gestalten zu können und sind zum größten Anbieter von Livesport-Übertragungen im deutschsprachigen Raum gewachsen", sagt Thomas de Buhr, Executive Vice President von Dazn in der DACH-Region. Mit der Expansion in über 200 Märkte auf der ganzen Welt wolle man nun den Weg konsequent weiterführen "und den Appetit nach Livesport von Fans auf der ganzen Welt stillen."

Features und Eigenproduktionen

Zusätzlich zu den Livesport-Übertragungen wird Dazn weltweit zahlreichen weiteren Content auf seiner Plattform anbieten. Darunter ein ständig wachsendes Archiv an klassischen Boxkämpfen, Features über Athleten oder auch Eigenproduktionen wie "40 Days", "The Making Of" oder "One Night".

Die Dazn-App soll weltweit auf fast allen Geräten mit Internetanschluss verfügbar sein, darunter alle gängigen Smartphones, Tablets, Laptops, PCs oder auch Geräte im Wohnzimmer, wie Smart TVs, Streaming-Sticks und Spielekonsolen. Was der Dienst in den einzelnen Märkten für die Nutzer kosten soll, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde