"Aktuell befinden wir uns alle in außergewöhnlichen Zeiten, diese haben wir als Herausforderung gesehen und unseren GQ Gentleman weiter gedacht“, so Chief Creative Director André Pollmann. Das Team habe den Event "unter Hochdruck und mit viel Herzblut und Kreativität" neu konzeptioniert und den Gentleman-Wettbewerb so um eine digitale Ebene erweitert.

Was sich Verlage, TV- und Radiosender sonst noch so einfallen lassen, um das Publikum mit Events auch in Corona-Zeiten zu erreichen, und wie sie künftig mit Veranstaltungen umgehen wollen, ist in der aktuellen Ausgabe der W&V nachzulesen.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde