Damit ein Purpose wirkt, muss er zwingend in konkrete Handlungen überführt werden. Das fordern mehr als vier Fünftel (83 Prozent) der befragten Konsumenten. Tendenz steigend. Sie verlangen von den Unternehmen, verantwortungsbewusst zu handeln. "Purpose hat sich von der optionalen Kür zur elementaren Pflicht im Kampf um Verbraucheraufmerksamkeit gewandelt", sagt Diffferent-Geschäftsführer Jan Pechmann. "Gutes zu tun und nicht darüber zu reden, ist genauso falsch wie oberflächliches Purpose-Washing."

Wie Aldi, Vaude und Sodastrema grüner werden wollen, haben Sie beim Green Marketing Day der W&V erzählt. Hier geht's zu den besten Vorträgen und Zitaten des Tages.


Autor: Maximilian Flaig

Maximilian Flaig studierte Amerikanistik in München, volontierte bei W&V und schrieb währenddessen auch für die Süddeutsche Zeitung. Der gebürtige Kölner verantwortet die Themenbereiche Performance & Analytics, D2C sowie SEO und hat ein besonderes Faible für Sportmarketing.