"Der Arbeiter-Samariter-Bund ist ein echter Traumkunde und passt hervorragend zu unserer künftigen Ausrichtung, verstärkt mit gesellschaftlich relevanten Unternehmen und Institutionen zusammen zu arbeiten", sagt Irmgard Hesse, geschäftsführende Gesellschafterin von Zeichen & Wunder. "Wir freuen uns sehr, für diese zentrale Organisation einen wichtigen Beitrag leisten zu dürfen.“

Der ASB ist eine große, gemeinnützige Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation, die von 1,4 Millionen Mitgliedern getragen wird und für den rund 50.000 Mitarbeiter:innen und mehr als 20.000 Ehrenamtliche tätig sind.

Pitch-Erfolg: Elastique bleibt weiterhin Agentur für Eventbespielung & Digital Experience für BMW und Mini

Grund zur Freude bei der Design-Agentur Elastique: Der Leistungsumfang der vergangenen Jahre für BMW und Mini wird nach einem Pitch nicht nur um weitere drei Jahre verlängert, sondern mit dem neuen Rahmenvertrag auch weiter ausgebaut und umfasst mitunter alle medialen Bespielungen, Digital Interactions, Immersion und Digital Experiences-Umfänge für die Bereiche Messe, Event und Presse.

Den Auftakt macht das Messe Projekt für Shanghai 2023. Hier soll das Team um die Creative Direction Sarah Böckenhüser und Andreas Schimmelpfennig an Projekte wie #NEXTGen 2020 und IAA 2021 anknüpfen, mit dem Ziel neue innovative Formate zu formen und neue Innovationen zu schaffen.

"Wir freuen uns vor allen Dingen deswegen auf die kommenden Jahre, weil wir auf Seiten der BMW Group mit Teams arbeiten, die gemeinsam mit uns neue Ansätze und disruptive Wege in der Kommunikation suchen wollen", so Andreas Schimmelpfennig. "Und das mit dem 'Dream Team' aus The Game, Meiré und Meiré, Pacific Entertainment, Blue Scope, Conex, NIYU und TG Projektplan."

IKK Classic entscheidet sich erneut für Scholz & Friends

Nachdem Etatgewinn 2018, konnte Scholz & Friends Düsseldorf die IKK Classic 2022 erneut von sich überzeugen. Bei der zukünftigen Zusammenarbeit soll der Fokus neben der kundenzentrierten Kampagnenkommunikation auf der Erschließung neuer Touchpoints sowie neuer Zielgruppen liegen. Denn auch hier soll das Versprechen "Ihre Gesundheit. Unser Handwerk." unter Beweis gestellt werden.

Brigitte Fuchs, geschäftsführende Partnerin bei Scholz & Friends Düsseldorf, sagt: "Wir freuen uns sehr, die IKK Classic auch weiterhin auf ihrer Markenreise und bei der Verbesserung der Gesundheit all ihrer Versicherten – ob jung oder alt – tatkräftig unterstützen zu dürfen. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit in den letzten vier Jahren hat gezeigt, dass wir nicht nur die gleichen Werte, sondern auch den Anspruch teilen, Bedürfnisse und Sorgen der Versicherten wirklich zu verstehen."

Thomas Sleutel, Geschäftsführer Markt, IKK Classic sagt: "Mit Scholz & Friends Düsseldorf haben wir uns erneut für die Agentur entschieden, die uns, unsere Marke sowie die unterschiedlichen Lebenswelten unserer Versicherten tief durchdrungen hat. Die Fähigkeit diese Erkenntnisse in schlagkräftige, synergetisch vernetzte Kommunikation zu übersetzen hat uns ein weiteres Mal überzeugt: Scholz & Friends ist ein starker Partner für unsere Versicherten und uns."

Nachdem Etatgewinn 2018 entwickelte die Düsseldorfer Agentur ein neues Corporate Design inklusive einem Soundlogo, das 2021 mit einem Red Dot Award ausgezeichnet wurde. Auch der German Brand Award zeichnete die gemeinsame Arbeit aus: Anfang Juni erhielt die IKK Classic eine Special Mention in der Kategorie "Excellence in Brand Strategy and Creation – Branded Corporate Social Responsibility" für die Aufklärungsarbeit rund um gesundheitliche Folgen von Vorurteilen und Diskriminierung.

Kontor Digital Media wirbt für den Teutoburger Wald

Im europaweiten Ausschreibungsverfahren um den digitalen Tourismus-Marketing-Etat für den Teutoburger Wald Tourismus setzte sich Kontor Digital Media durch und sichert sich den Rahmenvertrag. Die Region zählt rund zwei Millionen Einwohner:innen und sieben Millionen Übernachtungen pro Jahr. Im Fokus steht die Content-Strategie für das Reisegebiet Teutoburger Wald.

In dem durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung geförderten Projekte übernimmt die Hamburger Mediaagentur sowohl die strategische und konzeptionelle Planung der Media-Maßnahmen als auch die kreative Umsetzung, Einkauf, Abwicklung und das Erfolgs-Reporting. Darauf aufbauend ist es in verschiedenen Projekten die Aufgabe von KDM für eine signifikante Reichweitenerhöhung zu sorgen und damit den Teutoburger Wald stärker bei der interessierten Zielgruppen zu verankern.

Die geplanten Maßnahmen und Strategien dienen auch der (Wieder-) Erschließung von Nachfrage, die für die Leistungsträger der Region während und nach der Corona-Pandemie in existenziell bedrohender Weise weggebrochen ist. Dies wird deshalb unter anderem aus dem europäischen REACT Programm gefördert. "KDM hat unseren Wunsch nach einer hochfunktionalen und kosteneffizienten Kampagne gut verstanden und uns mit einem stimmigen Gesamtkonzept überzeugt", sagt Markus Backes von Teutoburger Wald Tourismus. "Mit KDM gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung 'Zukunftsfit Digitalisierung', um sowohl den Wünschen von Gästen als auch denen der Einheimischen gerecht zu werden."

"Der Teutoburger Wald richtet seine Tourismus-Kommunikation konsequent auf digitale Kanäle aus – das hat uns sehr beeindruckt und entspricht auch dem Verhalten der Zielgruppe",  so KDM-Geschäftsführer Daniel Weber. "Jetzt gilt es die geschaffenen Inhalte dieser attraktiven Urlaubs-Region smart und nachhaltig zu distribuieren. Daran werden wir uns gerne messen lassen!"

Aktuell startet die Hamburger Agentur die ersten Maßnahmen mit dem Ziel, Nutzer:innen auf die touristische Informationsplattform www.teutoburgerwald.de zu holen. Die konkreten Maßnahmen erstrecken sich dabei von Native Advertising über programmatische Kanäle bis hin zu Suchmaschinenmarketing über die gesamte digitale Media-Klaviatur. Jean-Paul Daniel, Geschäftsführer bei KDM sagt: "Die Region Teutoburger Wald ist attraktiv und facettenreich. Die ideale Voraussetzung unsere Kompetenz mit einer auf die Bedürfnisse der Region maßgeschneiderten Media-Lösung unter zu Beweis stellen – national wie international. Ich freue mich sehr auf das, was wir gemeinsam mit dem motivierten Team von Teutoburger Wald Tourismus leisten können!"

Nike setzt eine Milliarde Media-Budget auf PMG und IPG Media Brands Initiative

Zum Abschluss der Woche noch etwas Internationales: Nike hat seinen Media-Etat im Wert von einer Milliarde Dollar neu vergeben. Dieser wird künftig auf PMG und die IPG-Media-Brands-Tochter Initiative aufgeteilt. Laut medianews4u bestätigte der Sportriese, dass PMG als integrierte Media- und Digitalagentur in Nordamerika beauftragt wird, während Initiative weltweit zuständig sein wird.

In einer Erklärung hieß es: "Wir haben die Prüfung der Agenturpartner, die Planung und Einkauf im Bereich Mediastrategie und Performance Marketing anbieten, abgeschlossen. Dies ist ein Standardverfahren, mit dem wir sicherstellen wollen, dass Nike auch weiterhin weltweit die besten Agenturpartner im Bereich Media hat. Wir danken allen unseren Agenturpartnern, insbesondere denjenigen, mit denen wir seit langem zusammenarbeiten, für die gemeinsam geleistete Arbeit."

Bisher war Wieden+Kennedy, welche weiterhin Kreativagentur von Nike bleibt, für die Mediaplanung in Nordamerika zuständig. Es wird daher spekuliert, dass W+K weiterhin einen Teil des Etats in Nordamerika hält. In Europa waren zuvor die WPP-Agenturen Mindshare und Stagwell's Assembly für die Mediaplanung der Marke zuständig. Initiative soll zwar mit den Kampagnen in Asien betraut werden, dennoch gibt es Spekulationen, dass auch der Zuständigkeitsbereich Asien noch einmal genauer unter die Lupe genommen wird. So wird vermutet, dass sich WPP, Publicis und Dentsu um das Geschäft in der Region Greater China bewerben, zu der auch Hongkong und Taiwan gehören.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.