AR-Brille als dritte Option

Mit der N602 plant Apple laut Gurman auch schon den Nachfolger – bei dem es in der zweiten Generation erstmals auch die günstigere und technisch weniger komplexe "Apple Reality One" geben soll. Wer nicht komplett in virtuelle Sphären abtauchen will, sondern die Welt um sich herum noch wahrnehmen möchte, wird mit der N421 versorgt – eine durchsichtige und leichtere Augmented-Reality-Brille, bei der Apple Informationen wie Navi-Anweisungen oder Fitnesswerte ins Sichtfeld einblendet. Für angepasste und wechselbare Sehstärken hat Apple außerdem die Bezeichnung "Optica" geschützt. Am Mittwoch rechnet Gurman aber definitiv nicht mit Infos zu Apples Datenbrillen. Denn sie würden nur von den Gadgets ablenken, die Apple im Weihnachtsgeschäft verkaufen will.