Die Kategorie Musikvideo ist ebenfalls eine gute Ergänzung, aber sie muss ernst genommen werden. Musikvideos sind eine Kunstform und nicht einfach Werbespots, in denen ein Typ singt.

Toll fand ich die Ausstellung in diesem Jahr. Die neue Anordnung der Arbeiten ist so schön einfach, das Weglassen der doppelten Einreichungen führt zu einer viel positiveren Bewertung der einzelnen Arbeiten und die App ist auch super umgesetzt.

Abschließend noch eine kleine, leise Kritik: Wettbewerbsübergreifend fanden sich trotzdem noch immer viele, viele Social-Arbeiten sowie extra für Awards entwickelte Projekte aus Deutschland. Der Klassiker halt. - Freue mich auf 2018."


Autor:

W&V Leserautor

W&V ist die Plattform der Kommunikationsbranche. Zusätzlich zu unseren eigenen journalistischen Inhalten erscheinen ausgewählte Texte kluger Branchenköpfe. Einen davon haben Sie gerade gelesen.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!