Podcast Talking Digital :
So war der Kommunikationskongress 2017

In einer Sonderfolge des Talking Digital-Podcasts geben Marie Christine Schindler, Klaus Eck und Sascha Stoltenow einen Ein- und Rückblick auf den Kommunikationskongress.

Text: W&V Redaktion

Dieses Mal bei Talking Digital: Marie Christine Schindler, Klaus Eck und Sascha Stoltenow.
Dieses Mal bei Talking Digital: Marie Christine Schindler, Klaus Eck und Sascha Stoltenow.

Der Plan war ein anderer. Eigentlich wollten Timo Lommatzsch und Sachar Klein dieses Jahr mit ihrem Podcast Talking Digital live vom Kommunikationskongress berichten. Aus diversen Gründen hat es nicht geklappt, oder wie sie selbst sagen, hat ihnen das "Schicksal allgemein einen derben Strich durch die Rechnung gemacht".

Alles halb so wild. Denn mit Marie Christine Schindler, Klaus Eck und Sascha Stoltenow haben sie gleich drei spannende Gesprächspartner für die Sonderfolge zu DEM Branchenevent für die PR-Szene gewinnen können. So ist der Podcast zwar nicht live, dafür bietet er neben einem Einblick auch einen Rückblick.

Hier geht's zum Podcast Talking Digital powered by W&V:

Shownotes
00:20 Einleitung
4:45 Interview mit Marie Christine Schindler
16:30 Interview mit Klaus Eck
29:45 Interview mit Sascha Stoltenow

W&V ist Partner von Talking Digital. Bisher erschienen:

Philipp Westermeyer über Podcasts und die OMR

Die Hintergründe der BVG-Kampagne "Weil wir dich lieben"

Was "Mit Vergnügen" anders und deshalb erfolgreich macht

Wie Ray Sono als Agenturtochter von Voith funktioniert - mit Lars Rosumek und Nicolas Escherich

Wie man eine Kondommarke im Netz aufbaut - mit Einhorn-CEO Philip Siefer

Digitalisierung und Digitale Kommunikation mit Brigitte Zypries

Journalismus im digitalen Wandel mit Frank Zimmer


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.