Deutscher Mediapreis:
Media Youngsters: Das sind die zehn Final-Teams

Am 29. Juni verleiht W&V zum 23. Mal den Deutschen Mediapreis. Ab sofort stellen wir die Shortlists in den einzelnen Kategorien vor. Den Anfang machen die Media Youngsters.

Text: Anja von Fraunberg

Die Preisverleihung des Deutschen Mediapreises 2021 findet am 29. Juni statt.
Die Preisverleihung des Deutschen Mediapreises 2021 findet am 29. Juni statt.

Die Jury hat entschieden, die Shortlists stehen fest: Insgesamt 35 Media-Strategien und -Ideen haben es beim 23. Deutschen Mediapreis von W&V in die Endauswahl geschafft. Hinzu kommen noch zehn Media Youngsters-Teams, die sich für die Finalrunde des Nachwuchs-Wettbewerbs qualifizieren konnten. Die Sieger werden bei der Preisverleihung am 29. Juni bekannt gegeben. Dabei wird auch verkündet, wer Media-Persönlichkeit des Jahres ist und welches Unternehmen zur Agentur des Jahres gekürt wird.

W&V stellt ab sofort die Favoriten der 19-köpfigen Jury vor. Los geht's mit den Media Youngsters, die bei der 22. Ausgabe des Wettbewerbs eine Premiere erleben durften: Erstmals wurde der Vorentscheid, zu dem im März 45 Zweier-Teams angetreten sind, digital durchgeführt. Was sich nicht geändert hat: Wie immer mussten die Nachwuchsplaner in nur acht Stunden eine komplette Strategie erstellen.

Internationale Strategie für Vaude

War die digitale Ausführung für die 90 Jungplaner schon eine Herausforderung, so erwartete sie zudem ein Briefing, das es in sich hatte: Bergsportausrüster Vaude wünschte sich ein kreatives Konzept für die Marken-Kommunikation, das die Nachhaltigkeit und den aktiven Beitrag der Marke zum Klimaschutz bei der Zielgruppe verankern sollte. Dabei sollte die Kampagne nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, Schweiz, Frankreich, UK und Skandinavien ausgespielt werden.

Übrig geblieben sind noch zehn Teams, auf die nun die nächste Herausforderung wartet: Beim - ebenfalls digitalen - Finale am 22. Juni dürfen die jungen Talente ihre – unveränderte – Strategie der Jury live präsentieren. Wer diese Aufgabe am besten gemeistert hat und sich über Tickets für die Creative Week in New York freuen darf, erfahren Sie am 29. Juni bei der Verleihung des Deutschen Mediapreises. Aber nicht nur das beste Team wird belohnt, denn die Teams auf Platz 2 und 3 erhalten Tickets für die Munich Marketing Week.

Und das sind die zehn Finalisten:

Anna Vidal & Lukas Geulen, Mindshare

Anna Vidal begann ihre berufliche Ausbildung mit einem Bacherlor-Studium in Businessmanagement. Nach dem Master in International Marketing and Media Management startete sie Anfang 2020 ihr Traineeship bei Mindshare. "Die Media Youngsters waren für mich eine Herausforderung und einmalige Chance, mein Wissen aus der Ausbildung in einer neuen Team-Konstellation anzuwenden. In dieser Kürze der Zeit eine komplette Mediastrategie für einen Kunden aufstellen zu dürfen, hat mir die Möglichkeit geboten, mich selber weiterzuentwickeln."

Etwas weiter in der Ausbildung ist ihr Teamkollege: Lukas Geulen ist seit Februar Client Service Consultant bei Mindshare. Davor absolvierte auch er ein Traineeprogramm, das er Mitte 2019 nach dem Bachelor-Studium im Fach Business Administration und einem anschließenden Auslandsaufenthalt begonnen hatte. "Die Media Youngsters bieten für junge Talente und Berufseinsteiger eine einmalige Chance, sich der Media-Branche zu präsentieren und das bisher Gelernte unter Realbedingungen umzusetzen. Die Herausforderung, eine umfassende Mediastrategie innerhalb weniger Stunden zu erarbeiten, ist eine Erfahrung, die für den weiteren Agenturalltag sehr wertvoll sein wird."

Media Youngsters_2021_Finalisten_Mindshare_Vidal_Geulen

Anna Vidal und Lukas Geulen, Mindshare.

Alisa Müller & Lucia Schmitt, iBeauty

Schon während ihres Studiums sammelte Alisa Müller erste Erfahrungen als studentische Aushilfe in der Agenturwelt, zunächst bei PHD, anschließend bei iBeauty. Dort bekam sie im August 2020 mit dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiengangs in Kommunikations-, Multimedia- und Marktmanagement eine Festanstellung als Strategic Project Manager.

Auch ihre Teamkollegin Lucia Schmitt arbeitete bereits als studentische Aushilfe bei PHD, bevor sie 2020 nach ihrem Bachelor-Studium in International Media and Creative Industries Management als Trainee bei Zenithmedia begann. Seit diesem Jahr ist sie dort als Account Manager tätig.

"Innerhalb eines Tages eine gesamte Media-Strategie zu entwerfen und so unser Können und Know-how zu testen, hat direkt unseren Ehrgeiz geweckt! Der Einzug ins Finale ist für uns ein großes Kompliment!"

Media Youngsters_2021_Finalisten_iBeauty_Mueller_Schmitt

Lucia Schmitt (links) und Alisa Müller, iBeauty.

Paulina Flinzenberg & Lena Slawyk, OMD Germany

Paulina Flinzenberg studierte Angewandte Informationswissenschaften an der TH Köln. Schon während dieser Zeit schnupperte sie als studentische Aushilfe Agenturluft bei OMD Düsseldorf, wo sie seit April 2019 im Executive Client Service tätig ist. "Der Wettbewerb der Media Youngster ist in unserer Agentur schon immer sehr präsent. Für mich war von Anfang an klar, dass ich einmal die Chance haben möchte, mein Wissen und meine bisherigen Erfahrungen unter Beweis stellen zu können. Es erfüllt mich mit Stolz, dass unsere Präsentation mit unserer Geschichte das Finale erreicht hat und sich gegen die anderen talentierten Teams durchsetzen konnte."

Lena Slawyk trägt einen Bachelor of Arts in Communicatiosn & Marketing. Anschließend absolvierte sie ein Traineeprogramm bei der Omnicom Media Group, um ab April 2020 bei der OMD im Executive Client Service zu arbeiten. "Die Media Youngsters bieten die perfekte Möglichkeit, mein gelerntes Wissen anzuwenden, unter Beweis zu stellen und in kürzester Zeit über mich hinauszuwachsen. Teamfähigkeit, Kreativität, analytisches Denken und natürlich der gewisse Nervenkitzel des Wettbewerbs machen für mich die Media Youngsters aus. Voller Vorfreude blicke ich auf die Chance, gemeinsam mit Paulina unsere Media-Strategie der Jury präsentieren zu dürfen."

Media Youngsters_2021_Finalisten_OMD_Slawyk_Flinzenberg

Lena Slawyk (links) & Paulina Flinzenberg, OMD.

Thuy Pham & Kristina Worms, Crossmedia

Thuy Pham erhielt für ihr Studium in Weimar und Lyon ein Deutsch-Französisches Doppeldiplom in Medien, Kultur und Kommunikation und Administration und schloss einen Master in Medienmanagement ab. Sie ist seit 2019 bei Crossmedia, zuerst als Trainee, inzwischen als Mediaberaterin. "Für uns als standortübergreifendes Team war die Teilnahme bei den Media Youngsters besonders spannend, da wir vorher wenig bis gar keine gemeinsamen Berührungspunkte im Berufs-Alltag hatten. Umso schöner jetzt zu sehen, dass wir gemeinsam über uns hinauswachsen konnten."

Kristina Worms fing ihre Karriere ebenfalls als Trainee bei Crossmedia an, wo sie mittlerweile als Mediaberaterin tätig ist. Davor absolvierte sie zuerst ein Bachelor-Studium in Sprach- und Kommunikationswissenschaften sowie English Studies und anschließend einen Master in Digitaler Medienkommunikation. "Beim Media-Youngsters-Wettbewerb mitzumachen bedeutet, Know-how und Kreativität zu vereinen und in sehr kurzer Zeit eine handfeste Strategie abzuliefern – sich dieser Herausforderung zu stellen und dabei über den Tellerrand des eigenen Arbeitsalltags hinauszuschauen, macht wahnsinnig Spaß."

Media Youngsters_2021_Finalisten_Crossmedia_Pham_Worms

Kristina Worms (links) und Thuy Pham, Crossmedia.

Laura Kliem & Lisa Liebetrau, Vizeum

Laura Kliem hat bereits eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation in der Tasche, als sie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover ein Medienmanagement-Studium absolvierte. Im Mai 2019 stieg sie als Trainee bei Vizeum ein, seit August 2020 ist sie Communication Consultant.

Lisa Liebetrau studierte BWL, International Management Module und Marketing in Leipzig. Ab 2018 absolvierte sie ein Traineeship Mediaplanung und -Beratung bei Mindshare, wo sie ab August 2019 als Client Service Consultant tätig war. Im April 2020 wechselte sie zu Vizeum.

"Die Media Youngsters sind für uns eine tolle Herausforderung! Als Team Vizeum und im direkten Wettbewerb haben wir in einer besonderen Situation unter Beweis stellen können, das Gelernte der letzten Jahre für einen ganz neuen Kunden anzuwenden. So konnten wir herausfinden, wie wir Kundenbedürfnisse in kürzester Zeit erfolgreich erkennen und beantworten können. Der Case des Outdoor-Kunden Vaude war besonders spannend, da das Interesse an Outdoor-Themen während der Zeit der Pandemie deutlich angestiegen ist und die Aufgabenstellung damit von besonderer Relevanz war."

Media Youngsters_2021_Finalisten_Vizeum_Kliem_Liebetrau

Laura Kliem (links) und Lisa Liebetrau, Vizeum.

Helene Drüing & Anna Jendral, Mindshare

Helene Drüing studierte Germanistik und Spanisch sowie anschließend Medienwissenschaften, das sie mit einem Master abschloss. Seit Juli 2019 ist sie bei Mindshare, seit Anfang des Jahres als Client Service Consultant. "Nach meiner Trainee-Zeit wollte ich weiterhin schnell Neues lernen und mich weiterentwickeln. Beim Media-Youngsters-Wettbewerb war die Erarbeitung einer tollen Media-Strategie in kürzester Zeit deshalb eine spannende Herausforderung."

Anna Jendral besitzt einen Bachelor of Arts in Wirtschaftswissenschaften. Nach einem eineinhalbjährigen Traineeprogramm ist sie inzwischen ebenfalls Client Service Consultant bei Mindshare. Seit Herbst 2020 absolviert sie zudem noch einen Master-Studiengang in Business Consulting & Digital Management. "Ich stelle mich immer gern neuen Herausforderungen und möchte mich stets challengen, da war der Media-Youngsters-Wettbewerb genau das Richtige für mich. Der Einzug ins Finale bedeutet mir sehr viel. Er zeigt mir, dass ich schon viel lernen konnte und dass ich auf dem richtigen Weg bin."

Media Youngsters_2021_Finalisten_Mindshare Drueing_Jendral

Helene Drüing (links) und Anna Jendral, Mindshare.

Selina Baumann & Melanie Reitenbach, PHD Germany

Selina Baumann ist seit September 2019 als Executive Digital bei PHD Germany tätig. Davor absolvierte sie ein Bachelor-Studium im Fach Betriebswirtschaft mit anschließendem Master in International Marketing and Communication.

Bevor ihre Teamkollegin Melanie Reitenbach im Februar 2020 bei PHD Germany als Junior Executive Client Service einstieg, studierte sie Technisches Management und Marketing. Das Studium schloss sie mit einem Bachelor of Science ab.

"Warum wir beim Media-Youngsters-Wettbewerb teilgenommen haben? Die Media-Branche lebt von ständigen Neuerungen und vor allem immer neuen Herausforderungen. Und genau das trifft auch auf uns zu – auch wir wollten uns einer ganz neuen Herausforderung stellen, etwas erleben, einen neuen spannenden Kunden kennenlernen und aus einer frischen und ganz anderen Perspektive auf eine Kampagne schauen und eine Mediastrategie entwickeln."

Media Youngsters_2021_Finalisten_PHD_Baumann_Reitenbach

Selina Baumann (Links) und Melanie Reitenbach, PHD Germany.

Franziska Pfoser & Niclas Müller, OMD Germany

Franziska Pfoser hat bereits eine Ausbildung zur Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung bei Ipsos Marktforschung hinter sich. Parallel dazu studierte sie Wirschaftspsychologie im Master. Seit März 2019 ist die 27-Jährige bei OMD im Junior Client Service tätig. "Letztes Jahr noch zu frisch in der Branche und dieses Jahr schon fast zu alt. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, die Chance wahrnehmen zu können, an einem Media-Contest teilnehmen zu können! Es ist einfach mega, dass die jungen, neuen Leute in der Mediawelt sich auf einer Bühne präsentieren und beweisen können."

Niclas Müller besitzt einen Master of Arts in Media and Communication Science. Zu OMD kam er im März 2019, zunächst als Junior Executive Client Service, mittlerweile ist das Junior aus dem Titel weg. "Die Chance, an einem so wertvollen Wettbewerb in der Mediabranche teilzunehmen, bei dem man sich insbesondere außerhalb des Tagesgeschäfts einmal selbst messen kann, wollte ich mir natürlich nicht nehmen lassen. In einem so talentbesetzten Wettbewerb dann auch noch das Finale zu erreichen ist bereits eine große Ehre, resultiert aber natürlich aus der tollen Zusammenarbeit mit meiner Teampartnerin."

Media Youngsters_2021_Finalisten_OMD_Pfoser_Müller

Franziska Pfoser und Niclas Müller, OMD Germany.

Jeannine Schupp & Daniel Hanicz, Spark Foundry

Bevor Jeannine Schupp vor fast eineinhalb Jahren als Trainee bei Spark Foundry begann, studierte sie im Bachelor Sportjournalismus & Sportmanagement und im Master Corporate Communication. Inzwischen ist die 28-Jährige Account Managerin. "Der Media-Youngsters-Wettbewerb war für mich die Gelegenheit, über die Grenzen der Agentur hinaus mein Wissen und Können unter Beweis zu stellen, zu wachsen und mich mit anderen Media-Talenten zu messen."

Daniel Hanicz ist seit Mitte 2020 ebenfalls Account Manager bei Spark Foundry, wo er Anfang 2020 als Trainee eingestiegen ist. Sein Traineeprogramm begonnen hatte er Mitte 2019 bei der Schwesteragentur Publicis Media. Daniel trägt einen Master of Science in Management und einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften. "Sich einen Tag lang mit vollem Fokus und Teamgeist einer unbekannten Aufgabe zu stellen und gleichzeitig komplett frei und kreativ denken zu können, das macht den Media-Youngsters-Wettbewerb zu einer spannenden, persönlichen Herausforderung und einzigartigen Gelegenheit in unserem Daily Business, die so wohl nur einmal kommt."

Media Youngsters_2021_Finalisten_Spark Foundry_Schupp_Hanicz

Daniel Hanicz und Jeannine Schupp, Spark Foundry.

Veronika de Bochdanovits & Paula Perschke, Mindshare

Bevor Veronika de Bochdanovits im Dezember 2019 als Trainee bei Mindshare eingestiegen ist, hat sie erfolgreich ihr Bachelor-Studium im Fach Medienkommunikation abgeschlossen. Zwei Semester davon hat sie in den USA studiert. "Warum ich beim Media-Youngsters-Wettbewerb mitgemacht habe? Für den Nervenkitzel. Der Wettbewerb ist eine großartige Chance, fernab vom Daily Business unter enormem Zeitdruck die volle Kreativität auszuschöpfen."

Paula Perschke trägt einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt in Marketing, Management & Operations.Seit Anfang 2020 ist sie Trainee im Bereich Client Service. "Ich habe die Media Youngsters als Chance gesehen, um aus dem Daily Business und meiner 'Comfort Zone' herauszukommen. Die Herausforderungen, die der Wettbewerb mit sich bringt, haben mich gereizt und gleichzeitig wollte ich herausfinden, wie ich in solchen Drucksituationen performe."

Media Youngsters_2021_Finalisten_Mindshare_Bochdanovits_Perschke

Veronika de Bochdanovits (links) und Paula Perschke, Mindshare.

W&V drückt allen zehn Teams fest die Daumen für das Finale!

Virtuelle Preisverleihung im Juni

Das Siegerteam und die Plätze zwei und drei der Media Youngsters werden am 29. Juni bei unserer virtuellen Verleihungsgala gekürt. In unserem Special zum Deutschen Mediapreis 2021 finden Sie nach und nach alle Shortlists sowie weitere Inhalte zur Verleihung. Hier können Sie sich kostenlos für die virtuelle Verleihung anmelden.


Alle Specials